Adabei, Ohio, Pennsylvania, Sharon Stone, Stones, The Beauty Of Living Twice

Adabei, Ohio

Sharon Stone: Dramatische Abtreibung als Teenie

Schauspielerin Sharon Stone spricht ganz offen: Dramatische Abtreibung als Teenie

01.04.2021 23:00:00

Schauspielerin Sharon Stone spricht ganz offen: Dramatische Abtreibung als Teenie

Zum ersten Mal spricht Sharon Stone ganz offen über ihre Abtreibung im Teenager-Alter. Für sie ist es eine dramatische Erfahrung gewesen, weil ihre ...

(Bild: 2020 Getty Images)Zum ersten Mal spricht Sharon Stone ganz offen über ihre Abtreibung im Teenager-Alter. Für sie ist es eine dramatische Erfahrung gewesen, weil ihre Eltern nichts davon wissen durften, berichtet die britische „Sun“, der Auszüge aus Stones Autobiografie „The Beauty of Living Twice“ vorliegen. Darin schreibt die Schauspielerin: „Ich blieb in meinem Zimmer und blutete tagelang.“

Brauchen wir wirklich noch Bargeld? Tote Polizisten: Nun doch rascher Impf-Start Meghan schickte Philip persönlichen letzten Gruß

Artikel teilen0DruckenSie sei im Alter von 18 Jahren von ihrem „ersten ernsthaften Freund“ schwanger geworden, enthüllt Sharon Stone. Für sie, die in einer ländlichen Gegend in Pennsylvania aufwuchs, sei es ein Schock gewesen. Ihren Eltern verschwieg sie die Schwangerschaft, ihr Freund fuhr sie schließlich nach Ohio, um dort eine Abtreibung vornehmen zu lassen. In ihrem Heimatstaat sei sie zu jung für diesen Eingriff gewesen, so Stone.

Eltern Abtreibung verheimlichtNach dem Abort habe sie sich in ihrem Zimmer versteckt, weil sie „zu ängstlich war, es jemandem zu erzählen“, schilderte die Hollywood-Beauty weiter. Tagelang habe sie geblutet und Höllenqualen durchlitten. Als sie das Zimmer endlich verlassen habe, habe sie all die blutigen Laken und Kleider verbrannt, bevor sie zur Schule gegangen sei, ist in der Biografie zu lesen. headtopics.com

Sharon Stone(Bild: APA/ Photo by Rich Polk / Getty Images via AFP) Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...