'Shakespeare-Abenteuer' im Theater der Jugend - derStandard.at

16.10.2020 18:35:00

'Shakespeare-Abenteuer' im Theater der Jugend:

"Shakespeare-Abenteuer" im Theater der JugendFelix Mautner inszeniert Thomas Birkmeirs "Das große Shakespeare-Abenteuer" im Theater der Jugend in Wien. Ein Zweistünder mit Patina.3_TdJ_Shakespeare_Stefan_Rosenthal_als_Puck_Marius_Zernatto_als_Shakespeare_c_Ri

Trotz Lockdown: Warum sitzt Angela Merkels Frisur noch immer perfekt? China testet per Anal-Abstrich auf Corona AGES bestätigt: Elf weitere Fälle von Südafrika-Mutation in Tirol

Wien – Aus keinem anderen literarischen Werk wird so gerne geplündert wie aus den Dramen William Shakespeares. Seine Stoffe sind lukullisch, lustig und lupenrein. Auch die Allerjüngsten sollen davon profitieren. Das Theater der Jugend in Wien (TdJ) hat seine Spielzeit nun mit einem Stück für ein Publikum ab sechs Jahren eröffnet:

Das große Shakespeare-Abenteuer. In dem 2004 uraufgeführten Text von TdJ-Leiter Thomas Birkmeir steht der Barde selbst im Mittelpunkt. Er plumpst entlang eines von der Feenwelt aus gesteuerten Roadmovies von einem Dramenschauplatz in den nächsten. headtopics.com

Weiterlesen: DER STANDARD »

Seltenes Glück bei 'Porgy and Bess' an der WienOper: Die Lieder daraus kennt jeder, doch das Stück sieht man kaum – nun begeistert „Porgy and Bess“ im Theater in der Wien.

'Porgy and Bess': Flüchtlinge in Ballonseide am Theater an der Wien - derStandard.at

Hinaussegeln mit Anne Bennent: 'Ich bin der Wind' im Hamakom - derStandard.at

Shakespeare-Übersetzer Frank Günther gestorben - derStandard.at

Zahl der Waldelefanten in der Elfenbeinküste dramatisch gesunken - derStandard.at

Anschober zur Causa Ischgl: „Sind Fehler passiert“Rudolf Anschober hat im Nationalrat bei der Beantwortung der Dringlichen Anfrage der NEOS zum Corona-Management der Bundesregierung und zur Causa Ischgl Fehler eingeräumt. grafkaroly Ist er schon zurückgetreten? Es hätte in der kürze der Zeit erstmal jemand besser machen sollen. Es war eine nie da gewesen Situation. Immer nur aus der zweiten Reihe schreien. Aber auch keine Vorschläge bringen...