ServusTV entschuldigt sich für Satz über Bullen-Boss

Aufregung in Salzburg! Vor dem 3:1-Sieg gegen Wolfsburg in der Champions League herrschte Verwirrung um Sportchef Christoph Freund.

Fussball, Fc Red Bull Salzburg

21.10.2021 13:31:00

Aufregung in Salzburg! Vor dem 3:1-Sieg gegen Wolfsburg in der Champions League herrschte Verwirrung um Sportchef Christoph Freund.

Aufregung in Salzburg! Vor dem 3:1-Sieg gegen Wolfsburg in der Champions League herrschte Verwirrung um Sportchef Christoph Freund.

Salzburg-Fans trauten am Mittwochabend wohl ihren Ohren nicht. Vor demChampions-League-Match des dritten Spieltags gegen Wolfsburg sorgte ServusTV für ein mittelschweres Beben. Sportdirektor Christoph Freund sei nicht im Stadion, weil er vor einem Wechsel zu RB Leipzig stehe, hieß es vor dem Anpfiff.

Die Anhänger aus der Mozartstadt nehmen es Jahr für Jahr zähneknirschend zur Kenntnis, dass die besten Spieler den Verein verlassen, viele von ihnen zur deutschen Bullen-Filiale in Leipzig. Sie nehmen es auch hin, weil sie wissen, dass Freund ein ums andere Mal aus jungen Talenten eine schlagkräftige Truppe formt. Sein Abgang würde dem Klub richtig wehtun.

Created with Sketch.Falschinfo um FreundSchnell stellte sich heraus, dass die Spekulation des TV-Senders auf wackeligen Beinen steht. Von Seiten des Klubs wurde aufgeklärt. Freund fehlte nicht, weil er mit einem anderen Klub verhandelte, er konnte als Corona-Kontaktperson nicht in die Arena. headtopics.com

Totengebet für Opa Bela und Tränen in Mauthausen

Live auf Sendung folgte die Entschuldigung von ServusTV. Allerdings erst nach dem Abpfiff. Viele Fans mussten also rund zwei Stunden auf diese Info warten. So mancher Frühaufsteher hatte da wohl schon abgeschalten. Das überrascht. Schließlich gehört auch ServusTV zum Red-Bull-Imperium von Didi Mateschitz.

Der Konzern-Boss verfolgte das Spiel von der VIP-Tribüne aus. Vom Ärger rund um Freund bekam er von dort aus wohl wenig mit. Doch auch die Salzburg-Fans vor den TV-Geräten wurden von der Mannschaft entschädigt. Sie bot eine packende Leistung, bezwang den deutschen Bundesligisten VfL Wolfsburg mit 3:1 und machte einen großen Schritt in Richtung K.o.-Phase.

Freund über ZukunftÜbrigens: Das Freund-Gerücht ist nicht neu. Seit klar wurde, dass Markus Krösche zu Eintracht Frankfurt wechselt, ist dessen Posten bei Leipzig vakant. Freund wurde sogleich als Kandidat auf die Nachfolge gehandelt. Aber: Bei"Sky" wischte Freund selbst diese Gerüchte vor zwei Wochen vom Tisch.

77 Menschen kamen bei Tropensturm im Südosten Afrikas ums Leben

Er sagte: "Ich weiß nicht was in 2 oder 3 Jahren ist. Mein Vertrag geht bis 2023 aktuell. Verträge sind dazu da, dass man sie einhält meines Erachtens nach. Ich soll ja auch ein Vorbild sein. Ich habe auch nichts, was mich wegzieht. Mir wird überhaupt nicht langweilig. Mir taugt die inhaltliche Arbeit einfach so gut, dass ich jetzt nicht wüsste, wo ich sonst dieses Gesamtpaket haben würde. Ich fühle mich aktuell einfach wirklich wohl hier und wir haben echt noch viel vor hier." headtopics.com

Weiterlesen: heute.at »

Medien - 'Bild': Entschuldigung und Ruf nach Strukturwandel Medien : Axel-Springer-Vorstandsvorsitzender Mathias Döpfner hat sich nach dem Abgang von 'Bild'-Chefredakteur Julian Reichelt für einen schnelleren Kulturwandel ausgesprochen. Er bat MitarbeiterInnen, sich bei Machtmissbrauch zu melden.

Kunstturn-WM: Hatakeda nach Sturz am Rückenmark verletzt, Höck erstmals im Ringe-FinaleJapanerin hat sich laut Verband 'ernsthaft' verletzt. Österreicherin Männersdorfer qualifizierte sich für Mehrkampf-Finale

Dennis Novak in Antwerpen früh outErstrundenniederlage gegen Fucsovics nach 5:2-Führung im ersten Satz

Zwillingsbuben lassen sich für kranke Kids Haare wachsenLange Mähnen für den guten Zweck: Illias und Arian (10) ließen sich drei Jahre lang die Haare wachsen: Nun wurden daraus Perücken für Kinder gemacht.

Koalitionsverhandlungen - Einigkeit in Oberösterreich über Schwarz-BlauDie Parteigremien von ÖVP und FPÖ beraten am Mittwoch über das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen. Und als erstes erlassen sie härtere Maßnahmen wegen explodierenden Neuinfektionen…not

„Personal-Dilemma“: Wirtin gibt vor Winter aufSie ist Wirtin mit Leib und Seele, eigentlich ist die Bärenhütte hoch über Kössen im Tiroler Unterland der Traumjob für Raffaela Hönel (50). Nach ... Bravo! Jeder der aufgibt ist mir recht. Schikanen am Arbeitsplatz kommen noch dazu! Es reicht! So ein Schmarrn... Eventuell hätte sie es mit guter Bezahlung versuchen sollen. 🤔