'Sehnsucht Ferne' auf der Schallaburg: Immer schön der Nadel nach

'Sehnsucht Ferne' auf der Schallaburg: Immer schön der Nadel nach:

22.03.2021 21:56:00

'Sehnsucht Ferne' auf der Schallaburg: Immer schön der Nadel nach:

Die niederösterreichische Schallaburg widmet sich mit 'Sehnsucht Ferne' dem Zeitalter der europäischen Entdeckungsfahrten und Forschungsreisen. Kompass nicht vergessen!

"Sehnsucht Ferne" auf der Schallaburg: Immer schön der Nadel nachDie niederösterreichische Schallaburg widmet sich mit "Sehnsucht Ferne" dem Zeitalter der europäischen Entdeckungsfahrten und Forschungsreisen. Kompass nicht vergessen!

Thematisch schießt die Schallaburg mit ihrer jährlichen kulturhistorischen Großausstellung natürlich den Vogel ab – und es ist ein Paradiesvogel in diesem Fall:Sehnsucht Ferne – Aufbruch in neue Weltenist die Schau betitelt, für die den Kuratoren Marcel Chahrour, Roman Dachsberger und Gerhard Proksch die Corona-bedingte Zwangspause vom Reisefieber ironischerweise gerade recht kam. Man kann sich aktuell gut einfühlen in jene Zeit, als Fernweh für die allermeisten einzig durch den Gang in höfische Wunderkammern und die daraus im 19. Jahrhundert entstandenen Museen gestillt werden konnte.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...