Sechs Helden nach Terroranschlag in Wien geehrt

Sechs Zivilpersonen, die beim Terroranschlag in der Wiener Innenstadt durch ihr „mutiges, selbstloses Handeln“ Menschenleben retten konnten, ist in ...

16.12.2020 14:30:00

Sechs Zivilpersonen, die beim Terroranschlag in Wien durch ihr „mutiges, selbstloses Handeln“ Menschenleben retten konnten, wurde die Anerkennungsmedaillen verliehen.

Sechs Zivilpersonen, die beim Terroranschlag in der Wiener Innenstadt durch ihr „mutiges, selbstloses Handeln“ Menschenleben retten konnten, ist in ...

Ein Lokalbesitzer hatte, nachdem die ersten Schüsse gefallen waren, unter Lebensgefahr sein Geschäft versperrt und alle darin befindlichen Menschen in einen sicheren Bereich gebracht.Einem Augenzeugen gelang es, mit seinem Handy das Einschreiten der Polizeibeamten zu filmen. Dies trug erheblich dazu bei, den Tathergang zu rekonstruieren und Ermittlungen zu fördern.

Beim Impfen vorgedrängt? Wirbel um Politiker und Promis Junge wollen kein billiges Fleisch essen Biden will Einreisestopp für Europäer beibehalten - derStandard.at

Ein Mann, der Schussverletzungen erlitten hatte, wurde von seinem Freund aus dem Schussfeld geborgen.Ein Polizist wurde beim Schusswechsel vom Attentäter getroffen und ging zu Boden. Dies wurde von einem jungen Mann bemerkt. Trotz der höchst gefährlichen und bedrohlichen Situation zögerte er nicht,

. Kurz darauf konnte der Polizist in Sicherheit gebracht und die lebensrettenden Sofortmaßnahmen eingeleitet werden.„Höchster Dank und Anerkennung“Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl sprach den zu Ehrenden, mit der Übergabe von Anerkennungsmedaillen und Dekreten, „höchsten Dank und Anerkennung aus“. Die zu Ehrenden erhielten zudem je eine Philharmoniker-Münze als Anerkennung für besondere Leistungen und außergewöhnliche Verdienste für die öffentliche Sicherheit. Die Landespolizeidirektion Wien „bedankt sich herzlichst für das mutige und beherzte Einschreiten“. headtopics.com

Weiterlesen: Kronen Zeitung »