Schwere Stürze bei Super-G in Val di Fassa - derStandard.at

28.02.2021 14:34:00

Schwere Stürze bei Damen-Super-G in Val di Fassa:

Schwere Stürze bei Super-G in Val di FassaNeben der Österreicherin Rosina Schneeberger stürzte auch die Norwegerin Vickhoff Lie schwer – Brignone führt vor Super-G-Dominatorin Gut-BehramiFoto: AP/Elvis PiazzaVal di Fassa – Der Super-G der Damen in Val di Fassa ist von schweren Stürzen überschattet worden. Zunächst hat es Kajsa Vickhoff Lie erwischt. Die Norwegerin wurde in die Fangzäune geschleudert und mit dem Hubschrauber geborgen. Sie dürfte sich schwerer an den Beinen verletzt haben. Nach einer längeren Unterbrechung wurde das Rennen fortgesetzt, ehe auch Rosina Schneeberger schwer zu Sturz kam. Auch sie krachte heftig in die Fangnetze.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...