Schützenhöfer: „Kurz war eine Leuchtrakete“

04.12.2021 12:14:00

Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer im „Krone“-Interview: „Kurz war eine Leuchtrakete“.

Der steirische Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer im „Krone“-Interview: „Kurz war eine Leuchtrakete“.

Von vielen oft belächelt, war der steirische Landeschef Hermann Schützenhöfer einer der Architekten des Total-Umbaus der ÖVP. Seine Schwarzen sieht ...

“ : Herr Landeshauptmann, sechs Regierungschefs in vier Jahren: Kann die Volkspartei mit der Neuaufstellung das aktuelle Chaos hinter sich lassen? Hermann Schützenhöfer: Die Voraussetzungen stehen jedenfalls gut dafür.(Bild: APA/Robert Jäger) Seit dem Bekanntwerden des Kurz-Abgangs durch die „Krone“ brodelt die Gerüchteküche.mail pocket Nach seinem Rücktritt als Bundeskanzler und seiner Rückkehr in das Parlament als Abgeordneter und ÖVP-Klubchef ist nun das Ende der politischen Karriere von Sebastian Kurz gekommen.Nehammer und Schallenberg im Oktober im Nationalrat • (c) imago images/SEPA.

Jetzt können wir uns wieder den Hauptaufgaben widmen: der Bekämpfung des Virus und der Sicherung der Arbeitsplätze.Die Erneuerung der Partei ist aus meiner Sicht geglückt.Für 11.Man hat ja fast den Eindruck, als würde bei der ÖVP niemand Sebastian Kurz auch nur eine Träne nachweinen, täuscht das? Schauen Sie, in der Österreichischen Volkspartei ist man es ja gewohnt, dass man offenbar von einem Moment auf den anderen von himmelhoch jauchzend auf zu Tode betrübt umschalten kann.Während sich ÖVP und Grüne noch bedeckt halten und es zum Rücktritt, vorerst, keine Statements gibt, melden sich vor allem auf Twitter zahlreiche Oppositionspolitiker zu Wort.Aber ich bin schon lange im Geschäft, kann mich an einen gewissen Django erinnern und auch an die Leuchtrakete Sebastian Kurz.Artikel teilen 0 Drucken Begründet wird der Rückzug von Kurz primär mit der Geburt dessen Sohnes, der am vergangenen Samstag zur Welt kam.Jetzt haben wir mit Karl Nehammer jedenfalls einen starken Mann an der Spitze, der einen realistischen Blick für die schwierige Situation hat und nun dafür sorgen wird, dass wir uns stabilisieren und unsere Position als Nummer eins verteidigen.Wie geht es nun mit der ÖVP weiter? Diskutieren Sie mit! ÖVP-Obmann und Ex-Kanzler Sebastian Kurz, der erst vor wenigen Tagen Vater geworden ist, steht vor dem Rücktritt aus allen Spitzenfunktionen.

(Bild: LT Stmk/Fischer) Ist das türkise System nun endgültig gescheitert und die Rückkehr zu einer schwarzen ÖVP wieder vollzogen? Mit der Farbfolge habe ich mich nie beschäftigt.Erst Anfang Oktober war Kurz bekanntlich im Zusammenhang mit Ermittlungen der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft als Bundeskanzler zurückgetreten.Die ÖVP sowie Grünen Minister und Abgeordneten werden wohl das.Für die Republik zählt nur Rot-Weiß-Rot - und für uns in der Steiermark die Farbe Weiß-Grün.Sie haben in einem Interview gemeint, Alexander Schallenberg sei keine Puppe, die man einfach hinsetzt und dann wieder wegnimmt - jetzt ist er als Kanzler schon Geschichte und erneut Außenminister.Nun mehren sich Stimmen, wonach Innenminister Karl Nehammer Kurz nicht nur als ÖVP-Chef, sondern auch als Kanzler nachfolgen soll.Alexander Schallenberg hat sich aus persönlichen Gründen zurückgezogen.Von Neuwahlen halte Luger übrigens nichts, wie er den Oberösterreichischen Nachrichten sagt:"Neuwahlen kommen für mich in der aktuellen Lage nicht in Frage.Er macht nun wieder das, was seiner Profession entspricht und was er auch wunderbar kann, als Außenminister der Republik Österreich.Die Entscheidung treffe man aber nicht alleine, heißt es aus Parteikreisen.30 Uhr wird Kurz eine persönliche Erklärung abgeben, die „Presse“ berichtet über alle aktuellen Entwicklungen.

Auch für mich gehören die beiden Ämter des Bundeskanzlers und des Bundesparteiobmanns einfach zusammen.Man hat in den letzten Wochen gesehen, dass dieses Duett trotz aller Bemühungen nicht so richtig funktionieren kann.Schlecht soll es hingegen für Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck aussehen, sie könnte abgelöst werden, heißt es.Sonst ins Sachfragen eher uneins mit Hafenecker oder der FPÖ, ist auch der ehemalige Grüne und danach Listen-Chef Peter Pilz vom Rücktritt von Sebastian Kurz wenig überrascht und sieht die ÖVP vom"Regen in den Sumpf" gehen, falls tatsächlich Innenminister Karl Nehammer neuer Kanzler und Parteichef werden würde.Ich halte die aktuellen Entscheidungen jedenfalls für richtig und wichtig.Lesen Sie auch:.Sollte Nehammer tatsächlich Parteichef werden, hieße das jedenfalls „black is back“ (Schwarz ist zurück), wie FPÖ-Abgeordneter Christian Hafenecker frei nach AC/DC auf Twitter vermutete.

Weiterlesen:
Kronen Zeitung »
Loading news...
Failed to load news.

Nessun uomo politico, criticherebbe il suo operato, o il suo partito. Sono dall'idea, che sono comunque rappresentanti dei cittadini austriaci e devono stare ai loro interessi. Con una Europa così globalizzata, riusciranno i nostri eroi a spuntarla? 🖐🐊 Die ÖVP hatte Kurz vor ein paar Wochen mit 99,4% zum Klubobmann gewählt.

Na Schützi, zu viel Schilchersturm am Vormittag gehabt? Neunundneunzigkommawieviel Prozent hat Kurz bei der Parteiwahl der oevp im August bekommen? Övp-„Wir lassen uns unseren jungen Kanzler nicht hinausschiessen“-Heuchelei deluxe aus der Steiermark. Trottelpolitik Schützenhöfer ÖVPkrise Was für eine Bamage.

...und die ÖVP ist ein Haufen Stroh. War der nicht der größte Kurz Fan überhaupt? So schnell kann es gehen… Blendgranate trifft es wohl eher. IN DER ZWISCHENZEIT GEHT DIE MENSCHHHEIT UNTER. VIEL SPASS BEIM KLIMAWANDEL IGNORIEREN !!!! SAUDI ARABIEN GEHT UNTER ;IHR ERDÖL WIRD ZUM FLUCH FÜR DIE GANZE WELT !!!KEINER BLEIBT VERSCHONT !

Kurz-Rückzug: Wackelt jetzt auch Schallenberg?Seit dem Bekanntwerden des Kurz-Abgangs durch die „Krone“ brodelt die Gerüchteküche. Was bringt der überraschende Komplett-Rücktritt? Wer wird ... ich glaub Schallenberg wäre nicht sonderlich unglücklich darüber und man kann diese Positionen auch nicht gut trennen. Nehammer nie u. nimmer u. niemals, dieser Strafen-Vollstrecker. Neuwahlen sofort! Jedem war klar, dass SCHALLENBERG nicht mal ein Platzhalter war, jeder hat es gewusst, trotzdem wurde er als neuer starker Mann hingestellt und nun soll jemand an die Macht kommen, welcher schon als Innenminister untragbar war, jemand, der den Rechtstaat ständig missachtet hat;

Ned amoi a Glühwürmchen 🪱 A Blitz Sagte eine Kreatur über die andere... Dass der sich nicht geniert: Wochenlang hat er mit ihm nicht geredet. Wahrscheinlich ist dieser Heuchler froh, dass er weg ist. Egal, viele sind froh dass er als Politiker in der Versenkung verschwunden ist und hoffentlich auch dort bleibt.

Eher ein „SchweizerKracher“ kurz gezündet - und weg war er! Kurz hat uns Unsummen gekostet, geleistet hat er hingegen für's Volk absolut nichts! Gut, es ist nur 'unser' Steuergeld, was ihm egal war! Obendrein erzählter er unglaubliche Märchen! Schützenhöfer ist ein Blindgänger. Nebenbei noch Hetzer. Das war sicher satirisch gemeint:

Dieser Mann dreht sich wie ein Windrad Zu sagen, dass Schalli jetzt wieder das macht, was er gut kann, finde ich schon fast brutal. Kurz war mehr Blendgranate als Leuchtrakete.

Reaktionen auf den Rücktritt von Sebastian KurzDie einen wünschen dem ehemaligen Kanzler alles Gute für die Zukunft, die anderen warnen vor einer Nebelgranate und Karl Nehammer als neuen ÖVP-Chef. Das hat die Opposition geschafft, Österreich weltweit zu blamieren, sie haben es zu einem Narrenhaus gemacht. Ihr Wähler, bitte bedenkt diese schmutzige Vorgangsweise der Opposition, seid gerecht und straft sie bei kommenden Wahlen ab.

Wir brauchen eine allgemeine Diätpflicht, um die Fettleibigkeits-Welle zu brechen. Übergewichtige Menschen belasten das Gesundheitssystem massiv und das ist einfach unsolidarisch! Kurz war ein Blender, wie ein Laserstrahl. Die sind ein paar Sekunden hell, dann ausgebrannt und unbrauchbar. Jups Raketen gehen steil rauf und kommen schnell retour 😎

Mitreden beim Kurz-Rücktritt: Wie geht es jetzt mit der ÖVP weiter?Knalleffekt bei den Türkisen: Ex-Bundeskanzler und Parteichef Sebastian Kurz steht kurz vor dem kompletten Rückzug. Jahrelang prägte er seine Partei. Wie geht es nun mit der ÖVP weiter?... Kurz-Rücktritt ist nachvollziehbar, weil Ich denke jetzt kommen wir nicht ohne Neuwahl aus. neuwahl2022 Wie schauts aus bei euch in der Redaktion? Habts genügend Taschentüchl? Der Nowak halbwegs gefasst. Schreibts was brauchts: Notfalltropfen/Taschentücher....ich brings vorbei. 🥳🥳🥳

Vom Anfang bis zum Ende: Die politische Karriere des Sebastian KurzNach einem kometenhaften Aufstieg zieht sich der 35-jährige Ex-Kanzler endgültig aus der Politik zurück

Sebastian Kurz zieht sich aus der Politik zurückEx-Kanzler Sebastian Kurz hat intern seinen Rücktritt als ÖVP-Parteichef und als Klubobmann angekündigt. Innenminister Nehammer soll ihm nachfolgen. Livestream: Um 11:30 Uhr gibt Kurz eine Erklärung ab. Super Idee - welcher ÖVP Nahe Posten wird frei 😎 Die Twitter Link-Vorschau hat die ursprünglichen Fehler im Beitrag auch gleich übernommen :D

Was dahinter steckt: ÖVP versucht Befreiungsschlag vom belasteten System KurzAnalyse zur Regierungsumbildung: Drohende Enthüllungen, eine wackelige Koalition und bevorstehende Landtagswahlen zwingen ÖVP zum Handeln. Sorry, aber die neue Truppe ist ja noch unwählbarer als die alte. Das war ein Putsch mit Hilfe einer Grünen Justizministerin (und des Bundespräsidenten, der zugesehen hat). jadiesindso Mittlerweile ist die volkspartei eine Schande für unser Land! Moralisch ist diese volkspartei am Ende.🤮 OEVPkrise Grundrechte Verfassung Corona COVID19at TeamWKStA