Schüsse bei Weihnachtskonzert in New York: Schütze von Polizei getötet - derStandard.at

14.12.2020 07:52:00

Schüsse bei Weihnachtskonzert in New York: Schütze von Polizei getötet:

Schüsse bei Weihnachtskonzert in New York: Schütze von Polizei getötetDie Hintergründe des Vorfalls vor der Kathedrale St. John the Divine im Stadtteil Manhattan sind noch unklarFoto: AFP/KENA BETANCURNew York – In New York ist ein Mann von der Polizei erschossen worden, der am Rande eines Weihnachtskonzerts das Feuer eröffnet hatte. Der Mann hatte am Sonntag (Ortszeit) vor der Kathedrale St. John the Divine im Stadtteil Manhattan um sich geschossen, aber niemanden verletzt, wie der örtliche Polizeichef Dermot Shea mitteilte. Drei Polizisten feuerten daraufhin mindestens 15 Mal auf den Mann, mindestens eine der Kugeln traf ihn im Kopf.

Kurz ändert sein System – als Folge von Fehlern Kurz: 'Wenn wir kein Datum nennen, klingelt den ganzen Tag das Telefon' So hoch ist die Strafe, wenn FFP2-Maske in Öffis fehlt Weiterlesen: DER STANDARD »