Schröcksnadel über Doping: 'Im Nestbeschmutzen sind wir super'

Schröcksnadel über Doping: 'Im Nestbeschmutzen sind wir super'

31.03.2021 00:44:00

Schröcksnadel über Doping: 'Im Nestbeschmutzen sind wir super'

Der scheidende ÖSV-Präsident sieht den Verband aufgrund von Doping-Affären zu Unrecht in ein schlechtes Licht gerückt.

31 Jahre, 4 Doping-AffärenVier große Dopingaffären hat Schröcksnadel während seiner 31-jährigen Amtszeit erlebt, eine der eindrücklichsten bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin, als er vor internationaler Presse zu Protokoll gab:"Austria is a too small country to make good doping." Sein mittlerweile legendäres Zitat erachtet Schröcksnadel unverändert als passend."Es war vielleicht das Englisch holprig, aber inhaltlich stimmt es zu hundert Prozent."

© Bild: APA/HELMUT FOHRINGER / HELMUT FOHRINGERFür Schröcksnadel zeigt dies nicht zuletzt ausgerechnet die Doping-Razzia bei der WM in Seefeld 2019. Im Zuge der"Operation Aderlass" folgten Festnahmen der ÖSV-Langläufer Dominik Baldauf und Max Hauke, der deutsche Drahtzieher Mark S. ist erst im Jänner zu einer Haftstrafe von vier Jahren und zehn Monaten verurteilt worden. Mit Gerald Heigl wurde im Zuge der Affäre im Vorjahr auch ein ÖSV-Langlauftrainer als Beitragstäter rechtskräftig schuldig gesprochen und sportrechtlich lebenslang gesperrt. Ähnlich wie der mehrfach skandalumwitterte Walter Mayer, einst als Cheftrainer"Vater" des sogenannten österreichischen Langlaufwunders.

Olympia 2006: Kein ÖSV-Skandal? Weiterlesen: KURIER »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Bitte geh endlich Idi Alpin halt einfach mal das maul und verzupf dich aufs Altenteil. Im verdecken von Skandalen sind wir auch ganz super 👍💪🏻😘😘 Wo rangiert Österreich im Korruptionsindex?