Schredderaffäre, Vorarlberglive, #Vorarlberg, İbiza, Tomaselli, U-Ausschuss, Politik, Vorarlberg

Schredderaffäre, Vorarlberglive

Schredder-Affäre: Wohl doch nicht nur Drucker-Festplatten

Nationalratsabgeordnete Nina Tomaselli hat in

27.01.2021 23:08:00

SchredderAffäre: dietomaselli zu den neuen Erkenntnissen aus dem Ibiza U-Ausschuss VorarlbergLive PascalPletsch

Nationalratsabgeordnete Nina Tomaselli hat in

Bericht fragwürdig Fragwürdig sei auch der interne Revisionsbericht der ÖVP, der auf Nachfrage des U-Ausschusses übergeben werden musste. Dieser würde weitaus mehr Informationen enthalten, als im Sommer 2019 in einem Bericht der Öffentlichkeit bekannt gegeben wurde. Es stelle sich die Frage, warum diese Geheimniskrämerei notwendig sei, so Tomaselli.

ORF-General zu GIS-Schranke: 'Müssen Menschen daran gewöhnen, dass Qualitätsmedien online einen Wert haben' - derStandard.at Corona-Rebellen wollen diese 81 Geschäfte stürmen Blümels Laptop war bei Hausdurchsuchung spazieren

Höchste Sicherheitsstufe Tomaselli selbst hat das gesamte Ibiza-Video sichten können, allerdings verbietet die hohe Geheimhaltungsstufe 4 - die höchst mögliche Stufe - jegliche Informationen preiszugeben. Im Interview gab Tomaselli nur an, dass für sie der Inhalt des Videos eine derart hohe Sicherheitsstufe ihrer Ansicht nach nicht notwendig mache.

In"Vorarlberg live" waren am Mittwoch neben Nina Tomaselli auch Stardesigner Stefan Sagmeister und Hygiene Experte Hans Hirschmann zu Gast. Weiterlesen: VOL.AT »