Salzburg setzt sich mit 2:0-Sieg im Schlager gegen Rapid ab - derStandard.at

03.06.2020 23:49:00

Salzburg setzt sich mit 2:0-Sieg gegen Rapid ab:

Salzburg setzt sich mit 2:0-Sieg im Schlager gegen Rapid abTitelverteidiger nach Auftaktrunde der Meistergruppe fünf Punkte vor WAC – Rapid nur noch Vierter und mit Sorgen: Dibon, Sonnleitner und Murg schieden verletzt ausFoto: EPA/ANDREAS SCHAAD

Gatsch-Spaß zum Geburtstag Vier Tote, mehrere Verletzte: Starkregenfälle sorgen für fatale Steinschläge Schallenberg zu Hagia Sophia: 'Jüngstes Glied in Kette von Provokationen'

Salzburg – Red Bull Salzburg hat sich zum Auftakt der Meistergruppe der Fußball-Bundesliga gleich einmal von der Konkurrenz etwas abgesetzt. Der Titelverteidiger gewann den Geisterspiel-Schlager gegen Rapid am Mittwoch in Wals-Siezenheim mit 2:0 (1:0) und baute den Vorsprung auf den ersten Verfolger auf fünf Punkte aus. Neuer Zweiter ist der WAC, der nun einen Zähler vor dem LASK und zwei Punkte vor Rapid liegt.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Verdient! Schade die vielen Verletzungen, aber Salzburg leider um eine Klasse besser! So wird Rapid nicht weiterkommen...

Hartberg schockt den LASK: 2:1-Sieg in Pasching - derStandard.at

Austria feiert knappen 1:0-Sieg über die Admira - derStandard.at

Frankfurt will mit Sieg in Bremen Abstiegssorgen vertreiben - derStandard.at

RB Leipzig nach Sieg in Köln wieder Dritter - derStandard.at

Austria feiert knappen 1:0-Sieg über die Admira - derStandard.at

Match gegen Rapid für Bullen-Coach 'vielleicht das wichtigste' Spiel - derStandard.at