Russischer Luftangriff in Syrien tötete 'rund 200 Kämpfer'

Russischer Luftangriff in Syrien tötete 'rund 200 Kämpfer':

19.04.2021 23:33:00

Russischer Luftangriff in Syrien tötete 'rund 200 Kämpfer':

Laut russischem Verteidigungsministerium sei ein Stützpunkt von 'Terroristen' bei Palmyra bombardiert worden

Laut russischem Verteidigungsministerium sei ein Stützpunkt von "Terroristen" bei Palmyra bombardiert wordenFoto: imago images/ZUMA Wire/Juma MohammedMoskau – Das russische Militär hat nach eigenen Angaben"rund 200 Kämpfer" bei einem Luftangriff in Syrien getötet. Ziel des Angriffs sei ein Stützpunkt von"Terroristen" nordöstlich der Stadt Palmyra gewesen, teilte das russische Verteidigungsministerium am Montag auf Facebook mit. Dabei seien"zwei Unterschlupfe zerstört" worden. Auch die Nachrichtenagentur Interfax am Montag meldete den Angriff unter Berufung auf das Verteidigungsministerium in Moskau.

Ermittlungen gegen Kurz wegen Falschaussage Falschaussage im U-Ausschuss?: Justiz ermittelt gegen Kanzler Kurz Kocher: Arbeitsmarkt bis 2023 wieder auf Vorkrisenniveau bringen

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Tiroler Polizei löste große Party am Innufer aufRund 200 Personen feierten am Samstag eine Outdoor-Party am Innufer in Ampass in Tirol, dazu hatten sie eigens ein Mischpult und eine Bar ... Irgendwas stimmt mit den Tirolern nicht ....🤔 Ja, so schnell driftet ein Land in den Faschismus ab. Österreich Feiert schön weiter wer dagegen is soll daham bleiben und si einsperren aber für immer es goger

Ex-Verkehrsbüro-Haus am Naschmarkt erhält Gastrokonzept von Martin HoDer Szenegastronom zieht ins bisherige Novomatic-Forum, das zuletzt für rund 25 Millionen Euro den Besitzer gewechselt hat He, volkspartei, können wir bitte die chatprotokolle zwischen sebastiankurz und Ho zu dieser „Vergabe“ sehen oder müssen wir da wieder einen Untersuchungsausschuss abwarten? L Jö schau. Sicher Zufall.

Gefilmter Missbrauch: Opfer von 'Girls Do Porn' werden auch Jahre später immer noch belästigtDer Fall beschäftigt die Behörden nach wie vor und brachte eine Diskussion rund um Aufnahmen von Missbrauch auf Pornoseiten ins Rollen sich als 'armes missbrauchtes Opfer' zu inszenieren, dürfte die Strategie sein, an Mio. Entsch. zu kommen. Wer soll bitte glauben, dass die Macher versprochen hätten, ein prod. Porno werde nie veröffentlicht Selbstverst. haben die gewusst, worums geht. So what? Shurjoka Zeigt einmal mehr, wie die Branche funktioniert. Einfach nur ekelhaft.

Fahrrad-Boom - Händler im Sommer 2020 ausverkauftNachfrage war höher als Angebot - Fahrrad-Absatz um 13 Prozent auf rund 496.000 gestiegen. Mehr als 200.000 E-Bikes verkauft...

Mann tötete sechs Menschen bei Geburtstagsfeier in ColoradoNachdem er das Feuer eröffnet hatte, erschoss sich der Täter selbst. Die bei der Feier anwesenden Kinder blieben unverletzt