Runtastic-Millionär filmt sich bei Après-Ski

Runtastic-Millionär filmt sich bei einer offiziell verbotenen Après-Ski-Party in Kitzbühel

Viral, Florian Gschwandtner

16.01.2022 16:54:00

Runtastic-Millionär filmt sich bei einer offiziell verbotenen Après-Ski-Party in Kitzbühel

Als „Schlag ins Gesicht all jener, die versuchen, die gesundheitliche Situation im Griff zu behalten“ hat Rotkreuz-Bundesrettungskommandant Gerry ...

„Wie dumm kann man 1. sein, dass auf Instagram zu posten und 2. so etwas inmitten der größten Pandemiewelle auch noch abzufeiern!?“, fragt sich Twitter-Nutzer „passtscho“, der das Video in Gschwandtners Instagram-Profil als erster entdeckt hatte.

Die Kritik am Verhalten des erfolgreichen Unternehmers und Investors, aber auch am - nicht bekannten - Betreiber der Après-Ski-Bar ließ daraufhin nicht lange auf sich warten. Neben Foitik, der ein Eingreifen der Behörden forderte, wies etwa auch „ZiB 2“-Moderator Martin Thür darauf hin, dass Après-Ski angesichts der derzeitigen Infektionslage „eigentlich nicht erlaubt“ sei.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

„Ich werde bis zum Tod dafür kämpfen, den Menschen Hoffnung zu geben“

Die weltberühmte Verhaltensforscherin Jane Goodall über das Leben mit Schimpansen, die Armutsbekämpfung als wichtigen Hebel für den Artenschutz und warum sie zu Beginn der Pandemie – im Alter von 86 Jahren – Veganerin wurde Weiterlesen >>

😁👍 Hätt ihn für klüger gehalten. Bravo so ist es richtig, warum sollte einer darauf verzichten nur weil es eine unnütze Regierung so will. Ohh passt der Krone wieder nicht. Würde sagen der scheißt drauf. Und auf euren denuzianten Bericht 🤣🤣👌 Ja und jetzt künstliche Aufregung bitte. Schließlich leben wir in Clownworld!

Jeder macht mal Fehler. Unsere Minister haben sich noch nie für was entschuldigt. Ja, manche lernen es eben nie.. offensichtlich gehören die westlichen BL's dazu.. Vorbild für 'schei* auf Regeln,schei* auf die anderen,schei* auf Gemeinschaft.Vorbild für Egoismus as its Best. Well done. Möglichkeit zu haben, bedeutet nicht, es auch tun zu müssen. Das kapieren viele nicht. Das auch noch filmen und Followern auf die Nase binden... 🤷🏼‍♂️

Jösas, was für ein Verbrechen.

Neue Herausforderung für Marlies und Benni RaichNeue Herausforderung für Marlies und Benni Raich: Die ehemaligen Ski-Stars beteiligten sich nun bei einer Sportmarketingfirma.

Jo und? Wurden die Leichen mit Baggern abtransportiert oder gab es etwa keine Toten? Komisch, die Regierung meint es ist die tödlichste Krankheit der Welt die die Menschheit ausrotten wird. Man sieht ja, in 2 Jahren starben ca. 4 Milliarden Menschen🤣🤣🤣🖕 Koffer.

Après-Ski für drei Viertel der geklärten Corona-Fälle in Freizeitbereich verantwortlichLaut dem Protokoll der Corona-Kommission von dieser Woche fallen auch viele positive Corona-Fälle im Setting Hotel und Gastronomie unter den Bereich Après-Ski Nein! Gibt’s doch nicht. Hätten‘s doch bei 5-Uhr-Tee bleiben sollen. Welch Überraschung 😳

Après-Ski macht bis zu 80 Prozent der Infektionen im Freizeitbereich ausDebatte über Änderungen für PCR-Tests in Österreich: Starlinger ist für Priorisierung, während die Stadt Wien das PCR-Testangebot weiter ausbauen möchte. Die Corona-News im Überblick Hüstel. Wer ist nun der Treiber der Pandemie? Dachte dort gilt 2G? Tirol nur so. Wer macht bei euch die Titel?

Auch bei Omikron-Welle: Apres Ski bleibt großer Faktor bei Corona-Ausbreitung70 bis 80 Prozent der Fälle aus dem Sektor Freizeit sind dem Apres Ski zuzuordnen. Zahlreiche Cluster in ganz Österreich haben ihren Ursprung in Salzburg und/oder Tirol. ... Sagt eine ungenannte Person ohne Quellenangaben. Laut ihr sind von den 40% zugeordneten Fällen 13% im Bereich Freizeit, davon 70-80% Apres Ski (wie auch immer das definiert ist), also 3-4% ClickBait Danke ElliKoestinger 🥳👍 Was sagt denn die noch immer Kurz Freundin, Elli dazu ? 😂😂😂

Coronavirus - Ähnlich viele Todesfälle wie im ersten Pandemie-JahrBei der Auswertung der Todesfälle im vergangenen Jahr zeigt sich wieder ein pandemiebedingt erhöhtes Sterbegeschehen.

Was in der Nacht geschah: Morgenbriefing: Apres-Ski bleibt großer Faktor bei Corona-AusbreitungGuten Morgen! Der Rückblick auf das Weltgeschehen über Nacht und der Ausblick auf den Tag als übersichtliches Briefing.

Drucken „ Wie dumm kann man 1. sein, dass auf Instagram zu posten und 2. so etwas inmitten der größten Pandemiewelle auch noch abzufeiern!?“, fragt sich Twitter-Nutzer „passtscho“, der das Video in Gschwandtners Instagram-Profil als erster entdeckt hatte. Die Kritik am Verhalten des erfolgreichen Unternehmers und Investors, aber auch am - nicht bekannten - Betreiber der Après-Ski-Bar ließ daraufhin nicht lange auf sich warten. Neben Foitik, der ein Eingreifen der Behörden forderte, wies etwa auch „ZiB 2“-Moderator Martin Thür darauf hin, dass Après-Ski angesichts der derzeitigen Infektionslage „eigentlich nicht erlaubt“ sei. Lesen Sie auch: