'Runder Tisch' ohne Regierung: ORF stellt für ÖVP und Grüne leere Stühle auf - derStandard.at

03.12.2020 16:51:00

'Runder Tisch' ohne Regierung: ORF stellt für ÖVP und Grüne leere Stühle auf:

ORF-Diskussion"Runder Tisch" ohne Regierung: ORF stellt für ÖVP und Grüne leere Stühle aufÖVP und Grüne wollten keine Vertreter schicken, um mit der Opposition über die Corona-Maßnahmen zu diskutierenFoto: ORF/TVThek

„Bild“ fragt: „Wie hat Österreich DAS geschafft?“ Apotheken sollen „bei ihren Leisten bleiben“ Deutsche staunen über das Corona-'Ösi-Wunder'

Wien – Ob es ein Novum war, ist noch unklar, jedenfalls bot sich den TV-Zusehern am Mittwoch um 22.30 Uhr nach der"ZiB 2" ein ungewöhnliches Bild: Der ORF stellte in der Sendung"Runder Tisch" zum Thema"Halbe Öffnung – Die Maßnahmen der Regierung nach dem zweiten Lockdown" zwei leere Stühle auf. Sie sollten wohl die beiden Regierungsparteien ÖVP und Grüne repräsentieren und das Fernbleiben der Parteien an der Debatte symbolisieren.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Großmannsucht geht vor Kooperation - nur weiter so... Die Klubchefs der beiden Regierungsparteien hatten die Hosen voll und blieben zu Hause statt im ORF beim RunderTisch Flagge zu zeigen. Denn mit vollen Hosen stinkt man leicht.