Rot-Blau im Burgenland auch „mehr als belastet“

Erste Schockwellen erreichen das Burgenland, Rot-Blau dort „mehr als belastet“

18.5.2019

Erste Schockwellen erreichen das Burgenland, Rot-Blau dort „mehr als belastet“

Das politische Beben in Wien könnte zu einem Nachbeben im Burgenland führen. Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) sprach am Samstag in ...

Bild: APA/HERBERT PFARRHOFER, APA/ROBERT JAEGER, krone.at-Grafik

Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz (FPÖ) hob die rot-blaue Zusammenarbeit im Burgenland hervor. „Man wird sehen, wie es am Montag aussieht“, gab er sich abwartend zum angekündigten Koalitionsausschuss. Das Statement seines scheidenden Bundesparteichefs habe ihn „tief bewegt“, erklärte Tschürtz. Es sei „mit Menschlichkeit verbunden, mit Ehrlichkeit“. Er „habe auch gesagt, das war a b‘soffene G‘schicht“. So viel Menschlichkeit müsse man auch einmal zeigen. Das habe ihn inspiriert, so Tschürtz.

Weiterlesen: Kronen Zeitung

Ned so eng sehen! Was Politker, welcher auch immer Färbung, hinter verschloßenen Türen reden und besprechen ... wer weiss?! Herr Strache und Herr Gudenus wurden Opfer krimineller Machenschaften - im Vorwahlkampf gehts immer hoch und heiss her! Logisch.

Doskozil: Rot-Blau im Burgenland 'mehr als belastet'Der Landeshauptmann spricht angesichts des „Ibiza-Videos“ um Heinz-Christian Strache und des jüngsten „Vorfalls um Gottfried Küssel“ von einer 'schwierigen Situation'. Die Roten sollen sich nicht zu früh freuen! Warum? Weil sie einfach am Boden liegen und niemanden mehr vertreten (außer ihr Geldbörserl). PmmelFee das sind die, die 'Lodiridari' sagen (falls du dich noch erinnerst :P)

Neuwahlen?: Doskozil: Rot-Blau im Burgenland 'mehr als belastet'Koalitionsausschuss tagt am Montag - Doskozil: Angelegenheit mit Rücktritt des Vizekanzlers nicht abgetan. Neuwahlen im Burgenland? 'Derzeit vieles denkbar.'

Am Montag entscheidet sich Zukunft von Rot-Blau im BurgenlandLH Doskozil will von FPÖ-Chef Tschürtz klare Distanzierung von Strache, dann könnte Koalition fortgesetzt werden tschürtz dann so: ....falle.... nichts ungesetzliches..... konsequenzen gezogen..... alles rasch gelöst..... und koalition geht munter weiter - dosko versucht sich über EUwahl zu retten? Klare Distanzierung? Wird sich doch seit heute doch wohl ausgehen. Ist keine extrem hohe Hürde In Ibiza war er auch.

Maler Odin Wiesinger ortet rot-grüne 'Menschenjagd auf mich' - derStandard.atSeit wann ist ein Nazi ein Mensch?

Paenda schafft es mit „Limits“ nicht ins Finale!Österreich ist das erste Mal seit 2013 nicht im Finale des Eurovision Song Contests vertreten: Die heurige rot-weiß-rote Vertreterin Paenda ... War ja auch kacke 🤷🏼‍♂️ Ist ja auch ein selten peinlicher Beitrag Gott sei Dank

Doskozil: Rot-Blau im Burgenland 'mehr als belastet'Der Landeshauptmann spricht angesichts des „Ibiza-Videos“ um Heinz-Christian Strache und des jüngsten „Vorfalls um Gottfried Küssel“ von einer 'schwierigen Situation'. Die Roten sollen sich nicht zu früh freuen! Warum? Weil sie einfach am Boden liegen und niemanden mehr vertreten (außer ihr Geldbörserl). PmmelFee das sind die, die 'Lodiridari' sagen (falls du dich noch erinnerst :P)

Neuwahlen?: Doskozil: Rot-Blau im Burgenland 'mehr als belastet'Koalitionsausschuss tagt am Montag - Doskozil: Angelegenheit mit Rücktritt des Vizekanzlers nicht abgetan. Neuwahlen im Burgenland? 'Derzeit vieles denkbar.'

Am Montag entscheidet sich Zukunft von Rot-Blau im BurgenlandLH Doskozil will von FPÖ-Chef Tschürtz klare Distanzierung von Strache, dann könnte Koalition fortgesetzt werden tschürtz dann so: ....falle.... nichts ungesetzliches..... konsequenzen gezogen..... alles rasch gelöst..... und koalition geht munter weiter - dosko versucht sich über EUwahl zu retten? Klare Distanzierung? Wird sich doch seit heute doch wohl ausgehen. Ist keine extrem hohe Hürde In Ibiza war er auch.

Erdbeerernte im Burgenland: Bis zu 70 Prozent zerstörtAufräumen nach Unwetter: Hagel, Überflutungen und Sturm brachten massive Schäden, nicht nur in der Landwirtschaft.

Nordkorea meldet schlimmste Dürre seit mehr als 100 JahrenZwischen Jänner und Mitte Mai ist die geringste Niederschlagsmenge seit 1917 gefallen.

Muttertag: Heldin für mehr als einen Tag - derStandard.at

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

18 Mai 2019, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

LIVE ++ Rendi-Wagner: HC Strache ist die FPÖ

Nächste nachrichten

Überraschende Zusage: Stadtchef Ludwig wird zum Life Ball kommen
Vorherige nachrichten Nächste nachrichten