Roses Gladbach und Glasners Wolfsburg führen Bundesliga an - derStandard.at

06.10.2019 18:52:00

Roses Gladbach und Glasners Wolfsburg führen Bundesliga an:

Fohlen überfahren Augsburg 5:1, bangen aber um Lainer – Wölfe mit Arbeitssieg gegen Union BerlinFoto: Marius Becker/dpa via APMönchengladbach – Der frühere Salzburg-Trainer Marco Rose ist mit Borussia Mönchengladbach an die Tabellenspitze der deutschen Fußball-Bundesliga gestürmt. Die Gladbacher fertigten den FC Augsburg am Sonntag mit 5:1 (4:0) ab und liegen nun zwei Punkte vor dem bisherigen Spitzenreiter Bayern München. Wermutstropfen: ÖFB-Teamspieler Stefan Lainer musste bei Gladbach nach einer Stunde verletzt ausgetauscht werden.

Turnschuhe bei der Angelobung - geziemt sich das? Mückstein: In Turnschuhen ins Amt Deutsche staunen über das Corona-'Ösi-Wunder' Weiterlesen: DER STANDARD »

Wo die Liebe hinfällt: Kurz und Thier, Heinz-Christian und Philippa - derStandard.atEure Sektenähnliche Huldigung gegenüber Kurz ist so peinlich - wieviel Geld kassiert ihr von der ÖVP eigentlich für diese Meinungsmache?

Algenerzeuger Ecoduna sammelt frisches Geld für Vertrieb und Marke - derStandard.at

Solidarität als Begriff: Antiquiert und ausgeleiert? - derStandard.atim Gegenteil: in politischen wie gesellschaftlichen Prozessen ist das der angemessenste und passendste Begriff und agens, um ernsthaft pol. und gesellschaftliche Lösungen für die anstehenden Probleme zu finden Ja, im Stechschritt.

Ökosex mit Annie Sprinkle und Beth Stephens: 'Mutter Erde wird gnadenlos sein' - derStandard.at

Thiem ringt Chatschanow nieder und zieht ins Peking-Finale ein - derStandard.atAchterbahnfahrt de luxe heute. 😆

USA und Nordkoreas nahmen in Stockholm Atomgespräche wieder auf - derStandard.at