Ringen um Entschädigungsgeld für die Terroropfer von Wien

Die erste Amtshaftungsklage in Folge des Wien-Terrors wird nächste Woche gerichtlich abgehandelt. Das Sozialministerium prüft immer noch Entschädigungs-Optionen.

11.05.2021 10:20:00

Die erste Amtshaftungsklage in Folge des Wien-Terrors wird nächste Woche gerichtlich abgehandelt. Das Sozialministerium prüft immer noch Entschädigungs-Optionen.

Die erste Amtshaftungsklage in Folge des Wien-Terrors wird nächste Woche gerichtlich abgehandelt. Das Sozialministerium prüft immer noch Entschädigungs-Optionen.

Zum „Das Wichtigste des Tages“NewsletterDer einzigartige Journalismus der Presse. Weiterlesen: Die Presse »

Wien-Terror: Machete hinter Plakatwand verstecktPostings, Chats, Anrufe, Handy-Ortungen - der Zwischenbericht der Wiener Terrorermittler behandelt hauptsächlich die digitalen Spuren von Kujtim F. ... Bei manchen Kulturen gehört das zur Grundausstattung. Wien ist bunt. Soviel zum Thema Integration der Jihadisten,soviel Toleranz ist falsche Weg gewesen,ich befürchte dass das weitere Anschläge in Österreich stattfinden wird,bevor es zu spät wird,musste die Regierung endlich was tun Aha, da kommen die Totalversager des BMI_OE , die Kiwara & Stasi - Chef karlnehammer JETZT drauf? Nehammer RAUS & KurzMussWeg

Riesen-Demo vor Verlagshaus von Wolfgang Fellner in WienRund 500 Menschen gingen Montagabend wegen Boulevard-Macher Wolfgang Fellner ('Österreich') auf die Straße. Die Demo sorgte in Wien für lange Staus. Die üblichen Linken Spinner Medial hingerichtet, typisch Österreich Aber Kurz und Blümel sind noch im Amt, da möchte man extra viel essen, um noch mehr kotzen zu können. fellner Die Meinungs- & Pressefreiheit ist nichts mehr wert! Die Regierung diktiert den öffentlich rechtlichen das Programm auf - die privaten werden ins falsche Licht gerückt! Sind Demonstrationen nicht verboten?

Whatsapp wirbt nun auch per Status-Funktion für den eignen DatenschutzIronischerweise kann ausgerechnet die Status-Funktion leicht von Stalkern genutzt werden, um deren Opfer auszuspionieren. Trotzdem : SIGNAL ist besser

Wien - Kritik an medialer Umstrukturierung in der Stadt WienGrüne beklagen mangelnde Transparenz bei 'Inhouse'-Erledigung von Zeitungen wie 'Mein Wien'.

Geldregen: 91.000 € für Hebein nach Polit-PleiteAlt-Politiker können den Steuerzahler auch nach ihrer Abwahl teuer kommen. So kosten die Stadt Wien Gehaltsfortzahlungen von 15 Ex-Mandataren nach ... Wo ist der Aufschrei von den Medien? Man stellt sich mal vor die bösen rechten würden sowas machen ein Denkmal zerstören von einem farbigen ja da würden wieder die Rechtsexperten wieder reden wir müssen kämpfen gegen Rechts Bravo 👍😃😡😡😡🤬🤬🤬🤬🤬🤬 Na sowas