Restaurierung des Gartenbaukinos gestartet

Restaurierung des Gartenbaukinos gestartet:

22.03.2021 14:13:00

Restaurierung des Gartenbaukinos gestartet:

Wiener Traditionskino soll bis zum Start der Viennale in Originalzustand von 1960 rückgeführt werden. Die Gesamtkosten werden 3,36 Millionen Euro betragen

Wien – Gähnende Leere herrscht im großen Saal des legendären Wiener Gartenbaukinos. Und das nicht nur, weil coronabedingt schon seit Monaten keine Besucher mehr Zugang haben, sondern auch, weil die 736 Sitze des Einraumkinos zur Aufpolsterung abtransportiert sind. Die seit 2018 unter Denkmalschutz stehende Institution aus 1960 wird von Architekt Manfred Wehdorn generalsaniert und in den Ursprungszustand rückgeführt. 3,36 Mio. Euro und ein halbes Jahr Bauzeit sind dafür veranschlagt.

Turnschuhe bei der Angelobung - geziemt sich das? Mückstein: In Turnschuhen ins Amt „Bild“ fragt: „Wie hat Österreich DAS geschafft?“

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »