Rendi-Wagner zu Bürgermeistern: Impfprogramm ist kein Selbstbedienungsladen

Rendi-Wagner zu Bürgermeistern: Impfprogramm ist kein Selbstbedienungsladen

22.01.2021 05:00:00

Rendi-Wagner zu Bürgermeistern: Impfprogramm ist kein Selbstbedienungsladen

Eine Vorreihungen dürfe es nicht geben. Über-80-Jährige und Gesundheitspersonal müssten dafür schnell durchgeimpft werden.

Die Behörden müssten nun diese berichteten Vorfälle prüfen. Das Impfprogramm müsse rechtskonform ablaufen,"wenn das nicht erfolgt ist, haben hier Schritte zu erfolgen", forderte sie Konsequenzen. Es gehe hier um die Rechtsstaatlichkeit, nicht um eine politische Frage.

Kurz fordert EU-Zulassung von Johnson & Johnson Wiener spielte mit Maske im Park Schach – 90 € Strafe Kein Asyl – Frau will mit Freund in den Libanon ziehen

Dass die meisten Über-80-Jährigen, die nicht in einem Pflegeheim leben, noch nicht einmal einen Termin für eine Impfung haben, sei wirklich ein großes Problem. Es sei Aufgabe des Gesundheitsministeriums, die rasche Impfung der Über-80-Jährigen und des Gesundheitspersonals sicherzustellen. Man müsse jetzt jeden Tag des Lockdowns nutzen, um diese Hochrisikogruppen so schnell wie möglich durchzuimpfen."Bis zur Lockdown-Öffnung sollten diese Gruppen durchgeimpft werden, denn das nimmt den Druck auf das Gesundheitssystem weg", forderte sie. Denn die Über-80-Jährigen hätten das größte Risiko, bei einer Covid-Erkrankung eine Behandlung auf der Intensivstation zu brauchen. Die Impfbereitschaft der Bevölkerung steige, aber das dürfe nicht durch mangelnde Organisation wieder verloren gehen, warnte sie. Sie höre von Über-80-Jährigen, die tagelang herumtelefonieren, nur um herauszubekommen, wo und wie sie sich anmelden sollten.

Weiterlesen: KURIER »

Mei liab..... Und?.... Massnahmen gegen eure eigenen SPÖ Bürgermeister?....nein natürlich nicht du hypocriete Typ Konsequenzen einführen. Fertig.