Rendi-Wagner und ihr neues Verhältnis zur FPÖ

24.10.2021 12:15:00

Die Vranitzky-Doktrin „gilt als solche nicht mehr“, sagt PRW über ihr neues Verhältnis zur FPÖ:

Die Vranitzky-Doktrin „gilt als solche nicht mehr“, sagt PRW über ihr neues Verhältnis zur FPÖ:

Keine Koalition mit der FPÖ - dieser Beschluss aus dem Jahr 1986 ist heute nicht mehr in Stein gemeißelt, sagt SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner im ...

Weiterlesen:
Kronen Zeitung »
Loading news...
Failed to load news.

Wieso ist die SPÖ und RendiWagner nicht imstande aus diesem Desaster mehr zu machen? So schnell kanns gehen und die Sozi-Tante hüpft mit den rechten in die Kiste, wer da machtgeil ist... machtgeil spö övp Für die Macht und um Türkis zu verhindern legt man sich wohl mit jedem ins Bett...sehr vertrauenserweckend.

Na Dann- Neuwahlen und Kanzler Kickl… Da wird schon längst an einer rot-bauen Koalition gebastelt, Instabilität und sozialer Unfrieden in unserem Land sind vorprogrammiert. So wie sebastiankurz mit seinem freiwilligen Amtsverzicht für Stabilität gesorgt hat, wird er dies auch nach Neuwahlen sicherstellen

😂😂 Mengeles Ärtztin Oida wie alt ia die Das geht ja gar nicht Ok jetzt is mir das auch klar Na geh...Pragmatismus siegt😉 Nach der neuen Umfrage zu Kanzlerfrage (gelesen im Kurier), ist Schallenberg mit 27% 1, KICKL mit 23% 2 u. PÄM mit 22% 3. Man kann nur FPÖ wählen oder niemanden. Späte Einsicht. Aber vielleicht macht es die spö wählbar. Warte auf die Hacklerregelung, schon löst es den Trigger.

Durch dieses 'nicht einmal mit der FPÖ reden' war die SPÖ stets ein gefundenes Fressen in Koalitionsverhandlungen mit der ÖVP. Darum gab es stets Verschlechterungen für die Arbeitnehmer unter Schwarzrot. Vranitzky hat Österreich großen Schaden zugefügt