Rendi-Wagner befürchtet türkis-grüne Blockade

18.10.2021 09:49:00

Es bestehe offenbar großes Misstrauen zwischen ÖVP und Grünen, das berge die Gefahr von Blockade und Stillstand, zudem sei die Koalition eine 'Regierung mit Ablaufdatum'.

Es bestehe offenbar großes Misstrauen zwischen ÖVP und Grünen, das berge die Gefahr von Blockade und Stillstand, zudem sei die Koalition eine 'Regierung mit Ablaufdatum'.

Es bestehe offenbar großes Misstrauen zwischen ÖVP und Grünen, das berge die Gefahr von Blockade und Stillstand, zudem sei die Koalition eine 'Regierung mit Ablaufdatum'.

jüngsten Turbulenzen eine"Regierung mit Ablaufdatum" ist.Video: Präsidentschaftskanzlei „Krone“-Leser haben es in der Hand! Das zeigte unsere Initiative „Die Zukunft gestalten wir“ für mehr Nachhaltigkeit.Matthias Strolz © APA/GEORG HOCHMUTH Matthias Strolz war 2017, als Sebastian Kurz die ÖVP übernahm, Chef der NEOS.Wir würden Ihnen hier gerne eine Login-Möglichkeit anzeigen.

Es bestehe offenbar großes Misstrauen zwischen ÖVP und Grünen, das berge die Gefahr von Blockade und Stillstand.Dabei hätte die Regierung"fünf zentrale Punkte" umzusetzen, meinte sie mit Blick auf die vom neuen Kanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) für diese Woche angekündigten Gespräche mit Klubobleuten und Sozialpartnern.Artikel teilen 0 Drucken Vier Wochen lang stand die „Krone“ ganz im Zeichen von Nachhaltigkeit und Regionalität.Wieder in die Spur finden Rasche Maßnahmen gegen die Teuerung, stärkere und raschere Steuersenkung, Pflegereform, Ausbau der Ganztags-Kinderbetreuung samt Rechtsanspruch und"Mitwirkung an der Aufklärung des mutmaßlich korrupten türkisen Systems" sind für Rendi-Wagner die fünf zentralen Herausforderungen, die die Regierung rasch angehen müsse.Strolz wolle Altkanzler Kurz aber keine Steine nachwerfen - dieser stehe ohnehin am Anfang eines monatelangen Prozesses, an dessen Ende der Abschied der ÖVP von Kurz stehen werde.An Kanzler Schallenberg richtete die SPÖ-Chefin in einem schriftlichen Statement die Erwartung,"rasch Klarheit zu schaffen" und"eine entschiedene Trennlinie zu den türkisen Machenschaften zu ziehen" - damit die Regierung wieder arbeitsfähig wird und"Österreich wieder zurück in die Spur findet".(Bild: Krone KREATIV; Reinhard Holl, stock.Mehr zum Thema.Wir verwenden für die Benutzerverwaltung Services unseres Dienstleisters Piano Software Inc.

Weiterlesen:
Kleine Zeitung »
Loading news...
Failed to load news.

Die „Krone“-Leser haben es in der Hand!„Krone“-Leser haben es in der Hand! Das zeigte unsere Initiative „Die Zukunft gestalten wir“ für mehr Nachhaltigkeit. Zum Abschluss meldet sich ... Was ist denn mit der Schrift auf dem Brief schief gegangen? Die Zukunft gestaltet ihr, muss es heißen. Arm - ärmer, Mittelschicht - arm, Reiche - viel reicher u. Grüne Bobo sind arm OK,lokale Produkte kaufen ist sinnvoll. Aber diese ganze Klimapanik reicht langsam. Zum Vergleich:1986 wurde 200m Anstieg des Meerespiegel bis 2040 vorhergesagt. Mehr als die Hälfte der Zeit ist vergangen ...

Inseratenaffäre: Ex-Neos-Chef Strolz über Altkanzler Kurz: 'Es ist vorbei'Matthias Strolz fand am Samstag im ORF harte Worte für Sebastian Kurz und sprach von einer 'moralischen Verluderung, die unter dem Hund' sei. Und er hat leider recht!!!!👍🏻 Moralische Verluderung? Er selber hat sich aber nie zu den Twittergerüchten erklärt ob BMeinl ihn rausgemobbt hat mit Beweisen das er seine Frau betrogen hat. Die Gerüchte halten sich hartnäckig. Situative Ethik oder welch Spenders Brot ich ess dessen Lied ich sing? ich will keine Steine nachwerfen und tue es dann doch....matstrolz aber das Steuergeld für dubiose Beratungsverträge die steck ma schon ein. Nix kann ich weniger leiden als die Heuchlerpartie die sich jetzt durch alle Gazetten interviewt inkl. der Gazetten selbst!

Kärntner Infektiologe warnt: 'Es wird ein harter Winter für Ungeimpfte'Massenevents als Supergau? Infektiologe Zerlauth fordert 'Schulimpfung', Ende von Gratistests und mehr Nachteile für Impfmuffel. Wieder ein toller Experte der irgend einen Schwachsinn fordert. Wäre ich voll dafür, mit Vernunft kommt man bei diesen Leuten ja nicht weiter die Supervirologen, mit dem ständigen Panikmache, wie war das mit der Grippe jedes Jahr, da sind die Leute krank arbeiten gegangen, das hat keinen Virologen gekümmert, und jetzt wird nur mehr Panik gemacht, ich bin geimpft, das war meine freie Entscheidung!

Präsidentschaftswahlen : Neue Kandidaten und Gegenwind: Schafft es Macron ein zweites Mal?Sechs Monate vor der Präsidentenwahl in Frankreich hat Macron keine ernsthafte Konkurrenz. Neue Kandidaten könnten allerdings für Überraschungen sorgen.

Pandemie: „Im Frühjahr haben wir es hinter uns“Seit 1. Oktober sind in Wien verschärfte Regelungen bei den Corona-Maßnahmen in Kraft. Eine „erfreuliche Tendenz“ in Hinblick auf die Infektionsraten ... Das Jahr vergaß er. Ich tippe auf Jahr 2222. Was? Schon wieder? Ach, im Frühjahr Da wird sich Kapitain Picard aber freuen.