Rekord bei Medizin-Studium: Knapp 18.000 Bewerber für 1.800 Plätze

Rekord bei Medizin-Studium: Knapp 18.000 Bewerber für 1.800 Plätze

21.04.2021 06:43:00

Rekord bei Medizin-Studium: Knapp 18.000 Bewerber für 1.800 Plätze

Heuer gab es um 200 Kandidaten mehr als im Vorjahr. Der Testtermin wird am 21. Juli stattfinden.

pocketDer Run auf die Medizin-Unis in Wien, Graz und Innsbruck bzw. die Medizin-Fakultät der Uni Linz ist weiter ungebrochen. 17.823 Interessenten haben sich diesmal verbindlich zum Medizin-Aufnahmeverfahren für einen der 1.740 Plätze angemeldet, teilten die Unis am Dienstag mit. Der Rekordwert des Vorjahrs (17.600) wurde damit um mehr als 200 Personen übertroffen. Der Aufnahmetest findet heuer am 21. Juli statt.

Sebastian Kurz erhält „Freiheitspreis der Medien“ Raab sprach mit Expertinnen zu 'kulturell bedingter Gewalt' Mit ihren Raketenangriffen schadet die Hamas den Palästinensern

Besonders stark fällt heuer wie bereits im Vorjahr der Bewerberzuwachs in Linz aus, wo seit 2020 60 zusätzliche Studienplätze angeboten werden. Für die 240 Studienplätze in der oberösterreichischen Landeshauptstadt gibt es heuer 2.223 Interessenten (2020: 1.832). Ebenfalls ein Bewerber-Plus verzeichnete die Medizinuni Wien mit 8.713 Anmeldungen (2020: 8.620) für einen der 740 Studienplätze in Medizin bzw. Zahnmedizin.

Weiterlesen: KURIER »

😳 Dachte es gibt kein Personal für Intensiv Medizin!! Kurz kann es einfach nicht Kurz muss weg!!

Rekord bei Windkraftausbau im Coronajahr - Europa hinkt aber nachKräftige Zuwächse in China und in den USA. Windkraftverband: Für\r\nErreichung der Pariser Klimaziele muss Zubau deutlich steigen.

Rekord-Sturm wütete mit bis zu 123 km/h in Wien und NÖSturmtief 'Daniel' wütete mit Böen von bis zu 123,5 km/h vor allem in Wien und im Wiener Becken und brachte neue Sturmrekorde für den Monat Mai.

Hamilton kann in Spanien nächsten Schumacher-Rekord knackenMercedes-Pilot peilt sechsten Montmelo-Sieg und 100. Pole an – Für Red Bull ist der vierte Saisonlauf der ultimative 'Lackmustest'

Rekord: Gemälde von Günter Brus für 931.000 Euro versteigertDas ist der höchste je für einen zeitgenössischen österreichischen Künstler erzielte Preis. Die Albertina und das Bruseum engagierten sich vergeblich