Regisseur Henning: 'Bei Gesundheit gibt es Parallelen zu religiösen Konflikten' - derStandard.at

24.10.2020 08:06:00

Regisseur Henning: 'Bei Gesundheit gibt es Parallelen zu religiösen Konflikten':

Österreich-"Tatort" Regisseur Henning: "Bei Gesundheit gibt es Parallelen zu religiösen Konflikten" Im neuen "Tatort: Krank" widmet sich Rupert Henning dem Glaubenskrieg zwischen Schulmedizin und alternativen Methoden Foto: ORF/Thomas Jantzen Im neuen ORF-"Tatort"-Fall"Krank" geraten Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser in einen Glaubenskrieg zwischen Schulmedizin und alternativen Heilmethoden, nachdem ein Mädchen starb, weil es ihr Vater nicht adäquat hatte behandeln lassen – zu sehen am Sonntag, 25.Der Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften ging 2020 an Paul Milgrom und Robert Wilson.Wien.Veggieburger? Fleischlose Wurst? Veganes Steak? (21.

Oktober, um 20.15 Uhr in ORF 2.Das ist übrigens nicht der erste Preis für dieses Forschungsfeld: So wurde bereits im Jahr 1996 William Vickrey ausgezeichnet, dessen Arbeiten von Milgrom und Wilson weiterentwickelt wurden.Für Regie und Drehbuch ist Rupert Henning verantwortlich.Diese legte allerdings nur Pläne für eine autofreie Innenstadt vor.Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der.Milgom und Wilson beweisen aber das Gegenteil.

Weiterlesen:
DER STANDARD »
Loading news...
Failed to load news.

Was haben die Nobelpreisträger je für uns getan?Ökonomin monikaturyna meint, die öffentliche Hand wäre gut beraten, ab und an auf die Expertise von Nobelpreisträgern zurückzugreifen. WZ-Kolumne SoeineWirtschaft

Vorstoß für Reform des ParkpickerlsBei den Koalitionsverhandlungen geht es auch um Wiens neues Verkehrskonzept. Wie es aussehen könnte, skizziert Rudolf Schicker, Experte und Ex-Verkehrsstadtrat, der „Presse“.

Singlebörse Facebook Dating startet in ÖsterreichFacebook Dating, die Singlebörse des weltgrößten sozialen Netzwerkes, gibt es nun auch in Österreich. Wie der US-Konzern in der Nacht auf Donnerstag ...

Niederösterreich: Eine lohnende Runde bei Hohenau im Weinviertel - derStandard.at

Teileinigung bei EU-Klimagesetz erreicht - derStandard.at