Deutschland, Brandenburg, Unfall, Todesfall, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Deutschland, Brandenburg

Regionalzug reißt Pflegelehrling (16) vom Bahnsteig – tot

Ein 16-Jähriger ist auf einem Bahnhof nahe Berlin von der Sogwirkung eines durchfahrenden Regionalzugs erfasst und in den Tod gerissen worden.

23.12.2020 11:13:00

Ein 16-Jähriger ist auf einem Bahnhof nahe Berlin von der Sogwirkung eines durchfahrenden Regionalzugs erfasst und in den Tod gerissen worden.

Ein 16-Jähriger ist auf einem Bahnhof nahe Berlin von der Sogwirkung eines durchfahrenden Regionalzugs erfasst und in den Tod gerissen worden.

Wie die"Bild" berichtet, soll der 16-Jährige gerade einen sogenannten Wheelie – dabei wird der Drahtesel alleine auf dem Hinterrad balanciert – ausgeführt haben. Als im selben Moment ein Regionalzug durch den Bahnhof rauschte, kam es zu dem tödlichen Unglück.

Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar Lockdown: Ohne Sicht auf Ende wird es schwierig Impfstoff-Lieferprobleme: EU verlangt Einblick in Astrazeneca-Daten - derStandard.at

Lokführer bremste sofortJona S. geriet bei seinem Kunststück offenbar zu nah an die Bahnsteigkante und wurde vom Sog des durchfahrenden Zugs erfasst und auf die Gleise und zwischen die Eisenbahnräder geschleudert.Obwohl der Lokführer sofort eine Notbremsung einleitete, kam der tonnenschwere Zug samt seiner 200 Fahrgästen erst rund hunderte Meter vom Bahnhof entfernt zum Stillstand.

Tiefe TrauerFür den 16-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, Jona S. war sofort tot. Polizei und Feuerwehr konnten nur noch die Trümmer seines geliebten Fahrrads bergen. Seelsorger mussten sich um die beiden Freunde des Burschen, die alles mitansehen hatten müssen, kümmern. headtopics.com

Weiterlesen: heute.at »