Reederei Aida sagt wegen IT-Problemen Silvesterkreuzfahrten ab - derStandard.at

26.12.2020 13:30:00

Reederei Aida sagt wegen IT-Problemen Silvesterkreuzfahrten ab:

Kommunikation mit anreisenden Gästen nicht möglich – Spekulationen über HackerangriffFoto: ImagoAida Cruiseshat wegen IT-Problemen die geplanten Silvesterkreuzfahrten seiner Schiffe"AidaPerla" und"AidaMar" abgesagt. Die IT-Probleme behinderten die Kommunikation mit den anreisenden Gästen und seien Ursache der Reiseabsagen, der Schiffsbetrieb sei aber gesichert, teilte ein Aida-Sprecher am Samstag auf Anfrage mit. Den Gästen der abgesagten Reisen solle der Reisepreis erstattet werden und sie erhielten ein zusätzliches Kreuzfahrtguthaben.

Ärztin verlor nach Auftritt bei Corona-Demo ihre Jobs Anschober: 'Februar und März schwierigste Phase der Pandemie' Wienerin wirft Tschick aus Auto, kassiert 450-€-Strafe Weiterlesen: DER STANDARD »

Sind solche Dreckschleudern nicht in Coronazeiten ohnehin superspreader ? Diese Dreckschleudern können grundsätzlich stillgelegt werden.