Red Bull mit Rekordgewinn für 2019 – Hohe Ausschüttung an Mateschitz - derStandard.at

20.11.2020 16:53:00

Red Bull mit Rekordgewinn für 2019 – Hohe Ausschüttung an Mateschitz:

Der Miteigentümer erhielt 200 Millionen Euro-Gewinnausschüttung plus eine Sonderdividende von 142 MillionenFoto: imago images / NewscastWien/Fuschl – Der Gewinnmotor bei Red Bull läuft weiter auf Hochtouren. Für das Jahr 2019 meldet der Salzburger Energydrink-Produzent mit 818 Millionen Euro (+ zehn Prozent) einen Rekordgewinn, geht aus dem kürzlich im Firmenbuch veröffentlichen Jahresabschluss hervor. Traditionell wird die Hälfte des Gewinns an die Eigentümer Dietrich Mateschitz und die thailändische Unternehmerfamilie Yoovidhya ausgeschüttet, für Mateschitz gab es zusätzlich eine Sonderdividende in Höhe von 142 Millionen Euro.

In St. Moritz wird wieder gefeiert als gäbe es kein Coronavirus Deutscher Virologe Drosten: 'Im schlimmsten Fall 100.000 Infektionen' Israel: 224.000 Impfungen - an einem Tag Weiterlesen: DER STANDARD »

2020 wird wohl nicht ganz so erfolgreich werden.