Rechnungshof übt vehemente Kritik an Festspiele Reichenau - derStandard.at

19.01.2021 13:49:00

Rechnungshof übt vehemente Kritik an Festspiele Reichenau:

Rechnungshof übt vehemente Kritik an Festspiele ReichenauDas Land Niederösterreich sollte von weiterer Förderung absehen, da die Firmenkonstruktion der Festspiele intransparent sei und "alles bei einer Familie zusammenläuft"

Kurz will EU-weiten Impfpass, sonst Alleingang Geimpft, immun oder getestet : Kurz fordert 'Grünen Corona-Pass' für freies Reisen in Europa Anna Netrebko schimpft über Maskenpflicht in Oper

Foto: APADer Bundesrechnungshof (RH) hat die Festspiele Reichenau ins Visier genommen. DerKurierzitierte aus einem Rohbericht, demzufolge das Land Niederösterreich nicht nur Förderungen zurückfordern, sondern auch nicht mehr fördern soll. Im Landhaus in St. Pölten hieß es dazu auf Anfrage, dass bereits eine Stellungnahme abgegeben worden sei. Jetzt warte man auf den RH-Endbericht.

Weiterlesen: DER STANDARD »

So RotzbippInnen!