Rätselhafter Monolith auch nahe Neuschwanstein entdeckt - derStandard.at

11.12.2020 10:18:00

Rätselhafter Monolith auch nahe Neuschwanstein entdeckt:

Verursacher nicht bekannt – Zahlreiche solcher Gebilde in den vergangenen Tagen über die Welt verteilt aufgetauchFoto: AFPNach dem Fund mehrerer mysteriöser Stelen weltweit ist auch nahe dem Schloss Neuschwanstein ein solcher Monolith entdeckt worden. Wer die rund zwei Meter große Metall-Stele in dem Feld in Schwangau (Landkreis Ostallgäu) aufgestellt hat, war am Donnerstag unklar. Die Gemeinde teilte mit, man habe keinerlei Erkenntnisse dazu. Zuvor hatte die"Allgäuer Zeitung" online berichtet, dass eine Spaziergängerin den Fund gemacht habe.

Nachruf: Universalkünstler Arik Brauer mit 92 Jahren verstorben Er war ein Leben lang jung und weise: Zum Tod Arik Brauers Reaktionen auf Brauer-Tod: 'Österreich wird diese Stimme vermissen' Weiterlesen: DER STANDARD »

Ach ihr wisst es noch gar nicht? ididathing1 Es werden immer mehr Ladestationen der Aliens installiert TeslaClubAT