Rapids Druck, Austrias Signal und Sturms Devise - derStandard.at

25.01.2021 18:23:00

Rapids Druck, Austrias Signal und Sturms Devise:

Rapids Druck, Austrias Signal und Sturms DeviseRapid will gegen St. Pölten dem Anspruch gerecht werden. Die Austria will gegen die Admira ein Signal setzen und Sturm muss sich gegen Hartberg erholenFoto: APA/PunzMit einem Heimsieg würde Rapid im Wettstreit um die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga wieder vorlegen. Als erster Salzburg-Verfolger empfangen die Wiener schon am Dienstagabend (20.30 Uhr) den SKN St. Pölten. Die siebentplatzierten Niederösterreicher rittern um die Teilnahme an der Meistergruppe der Top Sechs. Auf den vom WAC gehaltenen Platz fehlen aktuell zwei Punkte.

NÖ: Sieben Fälle der Südafrika-Mutation entdeckt Infizierte Person fuhr mit Zug von Wien nach Graz Er war Corona-positiv: Hustenangriff auf Ex-Frau Weiterlesen: DER STANDARD »