Rackete soll Folterer nach Italien gebracht haben

Drei Männer, denen Folter in libyschen Flüchtlingslagern vorgeworfen wird, könnten mit dem deutschen Rettungsschiff Sea-Watch 3 unter Kapitänin ...

26.09.2019 19:30:00

Drei Männer, denen Folter in libyschen Flüchtlingslagern vorgeworfen wird, könnten mit dem deutschen Rettungsschiff Sea-Watch 3 der Kapitänin Carola Rackete in Italien angekommen sein.

Drei Männer, denen Folter in libyschen Flüchtlingslagern vorgeworfen wird, könnten mit dem deutschen Rettungsschiff Sea-Watch 3 unter Kapitänin ...

Drei Männer, denen Folter in libyschen Flüchtlingslagern vorgeworfen wird, könnten mit dem deutschenin Italien angekommen sein. „Wir können das nicht ausschließen, haben aber selbst keine gesicherten Informationen dazu“, sagte Sea-Watch-Sprecher Ruben Neugebauer der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag.

ORF überträgt Bundestag der Jungen Volkspartei – und erntet dafür viel Kritik Kickl erinnert Van der Bellen an Treuegelöbnis Rakete auf Botschaft: „Zum Glück war Samstag“

Artikel teilen0DruckenMigranten, die später mit dem italienischen Rettungsschiff „Alex“ angekommen seien, hätten ihre Peiniger möglicherweise in Italien wiedererkannt. Die rechtsgerichtete Zeitung „Il Giornale“ hatte die Vorwürfe erhoben.

Carola Rackete(Bild: AP)Schläge mit Stöcken, Elektroschocks und GewehrschüsseDie Polizei hatte Mitte September mitgeteilt, dass die Verdächtigen in dem nordafrikanischen Land Migranten vergewaltigt, gequält oder sogar umgebracht haben. „Die Migranten wurden systematisch schikaniert und Gräueltaten ausgesetzt - durch wiederholte und ständige körperliche Gewalt“, hieß es damals in der Mitteilung. Brutale Schläge mit Stöcken, Gewehrschüsse oder Elektroschocks gehörten demnach dazu. Die Verdächtigen seien in einem Aufnahmelager im sizilianischen Messina gefasst worden, nachdem andere Migranten Alarm geschlagen hätten. Sie sind laut Polizei am 29. Juni in Lampedusa angekommen - an jenem Tag, an dem die Sea-Watch 3 ohne Erlaubnis in den Hafen eingefahren war. headtopics.com

(Bild: ASSOCIATED PRESS)Seit Jahren herrschen in Libyen Bürgerkrieg und Chaos. Migranten versuchen, über das Land nach Europa zu kommen. Für viele endet diese Reise in einem Internierungslager.„Wir können nicht scannen, wer die Leute sind“

Hilfsorganisationen weisen darauf hin, dass sie nicht wissen können, wer genau die Leute auf ihren Schiffen sind. „Wir können nicht scannen, wer die Leute sind. Die kommen ohne Pässe“, sagte Neugebauer. Folter sei einer der Hauptgründe, warum die Menschen aus Libyen fliehen. Daher sei es durchaus möglich, dass auch Täter auf den Schiffen seien. „Es ist daher sehr wichtig, dass dem nachgegangen wird.“

Innenminister Salvini(Bild: ANSA)Salvini fordert EntschuldigungItaliens rechter Ex-Innenminister Matteo Salvini forderte von Rackete umgehend eine Entschuldigung: „Sie hat nicht nur die Gesetze gebrochen und ein Boot der Finanzpolizei gerammt: Am 29. Juni soll die Sea-Watch 3 von Carola Rackete auch drei Migranten in Italien abgeladen haben, denen Gewalt, Vergewaltigung (...) und Mord vorgeworfen wird.“ Gegen Rackete wird in Italien seit der Einfahrt in den Hafen wegen Beihilfe zu illegaler Einwanderung ermittelt.

krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Sidorino danke rakete typisch ngos helfen Kriegsverbrecher zur flucht nun wissen wir was ankommt Danke! KRONE schreibt im Konjunktiv, denn man will ja a) niemanden in D-A-CH wachrütteln und b) weiß man ja nicht so genau Bescheid. Aber bei IBIZA gab's keinerlei vornehme Zurückhaltung - logisch. na dann gkeich nach Den Haag mit dem Gesindel!

AngelaMerkelSPD 👍🏼 ganz großes Kino. Man holt nicht nur unzählige unidentifizierte Verfolgten ins Land sondern auch gleich die unbekannten Verfolger. Bin jetzt für eine Mauer an der Grenze zwischen D und Ö Warum hat man diese Rackete überhaupt nicht schon längst gerichtet? Invasionäre Schädigung des Kontinents mit drohender Kriegslage müsste für Notrecht ja mehr als genügen.

UPS . . . Die hinlänglich bekannten Ehrengäste von Merkel sind eben ausgesuchte Fachkräfte, wen wundert da noch etwas.

Geldwäsche-Ermittlungen nun auch gegen Großbank ABN AmroDie Großbank ABN Amro soll Geschäftsbeziehungen mit verdächtigen Kunden nicht rechtzeitig abgebrochen haben.

Nach Strache-Affäre: Ludwig will Spesenregelung für PolitikerDas Ausmaß des Kostenersatzes soll je nach Funktion festgelegt werden, so der Wiener Bürgermeister.

Kidmans „Appetit auf Sex macht ihren Mann fertig“Im Hause Urban-Kidman soll sich eine delikate Liebeskrise entwickelt haben. Die schöne Schauspielerin Nicole Kidman soll gar nicht genug von ihrem ... Ist wirklich oft deppert. Kann ich leider auch davon berichten. Na dann helf ich ihm aus np😂😛

Nicht ausgewogen genug: Auch Merkel kritisierte Thunbergs RedeIn ihrer Rede beim UNO-Klimagipfel am Montag habe die 16-Jährige ihrer Ansicht nach 'nicht ausreichend zum Ausdruck gebracht', welche Chancen moderne Technologie und Innovationen eröffneten, sagte Merkel in New York.

Sperrstunde für Ausflugslokal SophienalpeNach der Insolvenz im Jahr 2015 und der Neuübernahme im Vorjahr soll es mit Ende September erneut schließen.

Bombendrohung: Drogeriemarkt in Graz evakuiert!Im Grazer Bezirk Wetzelsdorf wurde am Mittwochvormittag nach einer Bombendrohung ein Drogeriemarkt evakuiert. Eine Frau soll telefonisch Geld ...