"Hochriskant": Scharfe Kritik an Öffnungen

Experte: Österreich lockert in die nächste Welle hinein

02.03.2021 20:26:00

Experte: Österreich lockert in die nächste Welle hinein

Komplexitätsforscher Klimek bezeichnet die Lockerungen als "hochriskant". Der deutsche SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach prophezeit viele Tote.

Virologen und Experten warnten im Vorfeld angesichts steigender Infektionszahlen und voranschreitender Mutationen vor zu weitreichenden Öffnungen - und sparen auch jetzt nicht mit Kritik.SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner kritisierte die geplanten Schritte nach dem Gipfel:"Es ist jetzt keine Zeit für Experimente." Die Öffnungen wären"hochgradig unverantwortlich".

Kurz im Gegenangriff: 'Jeder Mörder wird respektvoller behandelt' „Haltlose Vorwürfe“: ÖVP-Landeschefs hinter Kurz Kurz-Verfahren: ÖVP-Landeschefs stellen sich hinter den ÖVP-Chef

Auch der deutsche SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach kommentiert die heimischen Öffnungspläne kritisch. "Österreich lockert in die B117 Welle hinein", schreibt Lauterbach auf Twitter."Das werden dort viele mit dem Leben bezahlen, wenn man es ehrlich beschreiben darf. Zum Schluss wird dann wieder ein Lockdown kommen, für den sich die Verstorbenen nichts kaufen können... Kein Beispiel für uns"

Klimek: Öffnungen"hochriskant"Komplexitätsforscher Peter Klimek hält die gestern verkündeten Schritte für"hochriskant". Die Zahlenanstiege seien nicht den vielen zuletzt durchgeführten Tests geschuldet, man sehe Anzeichen einer noch versteckten dritten Welle durch B.1.1.7. headtopics.com

Nachdem noch vor wenigen Wochen eine Sieben-Tages-Inzidenz von um die 50 quasi als Voraussetzung für Öffnungen angeführt wurde, und man nun auch bei sich anbahnenden Werten von um die 200 neuen Fällen pro Woche und 100.000 Einwohnern und Bundesland über Lockerungen nachdenkt, veranlasst den Wissenschaftler zu einem gewissen Sarkasmus:"Anscheinend ist die Strategie, das Virus mit unvorhersehbaren Öffnungsschritten zu verwirren."

Österreich habe es geschafft,"in den letzten Wochen und Monaten ein europaweit ziemlich erstklassiges Surveillance-Netzwerk aufzubauen, was die Varianten anbelangt", sagte der Forscher vom Complexity Science Hub Vienna (CSH) und der Medizinischen Universität Wien gegenüber der APA. Nun sehe man den starken Anstieg vor allem der britischen Variante mit ihrer höheren Ansteckungsrate in den vergangenen Wochen deutlich. So verortet der"Variantenbericht" der AGES den Anteil von B.1.1.7 und der südafrikanische Variante (B.1.351) österreichweit bei knapp unter 60 Prozent (Stand: 16. Februar).

Weiterlesen: KURIER »

Jetzt ist Lauterbach auch noch ein Prophet? Omg Kurier. Drecksblatt Karl Lauterbach ist gefährlich für die Freiheit. Bitte schickt Kurz und Anschober den Artikel, denn auf P. Rendi-Wagner haben sie nicht gehört. Und den Herren (Frau) Landeshauptmänner schickt einen Vorleser, der ihnen die Zahlen und den Textinhalt erklärt.

Gehört Lauterbach auch zum Kurz Corvid19 Team Diese Experten - ein Unwort 🤯 Karieskalle ist der Prophezeier des Bösen!!! Gebt ihm bitte seine Tabletten!!! Biiiiittttteeeeeeeee!!! Welcher Experte , das Bild zeigt Lauterbach . und Nein! Lauterbach ist kein Experte. Er ist auch kein Epidemiologe. Seine Ex-Frau ja, er nein.

Wann endlich streut jemand diesem Kerl Salz in sein Nudelwasser? Kann denn Salzmangel wirklich diese Auswirkungen haben? Lasst es die Menschheit wissen: Vergesst nicht genügend Salz zu konsumieren. Die Folgen können schrecklich sein. Karl_Lauterbach sollte uns eine Warnung sein. 🇦🇹Medien heute so

'Anpatzerei' : Wirtschaftskammer weist Kritik wegen Kontrollbericht scharf zurück'Skandalisierungsversuch' der Grünen Wirtschaft und der UNOS. Die Inhalte seien nicht geheim. DieKritikpunkte betreffen teils Einzelfälle. Empfehlungen werden umgesetzt. Mahrer spricht wie Kurz, was für eine Überraschung mit dem Wort Anpatzerei, 1. Wort im steuerbaren türkisen Lexikon

Dieses Individuum hat mit Abstand den größten 'Klescha' von all den Individuen! Aber die Wirtschaft!!!1!1!1! Fakt: Schnitzel panieren. Mehl,Ei,Semmelbrösel

"Neandertaler-Denken": Scharfe Kritik an US-ÖffnungenMehrere Bundesstaaten lockern die\r\nSchutzmaßnahmen - gegen den ausdrücklichen Appell von US-Präsident Biden, der darin einen 'großen Fehler' sieht.

Lehrer müssen sich testen lassen + "Neandertaler-Denken": Kritik an US-ÖffnungenLesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.

Merkel will lockern, hat die Hand aber auf der NotbremseDie Kanzlerin sprach von einem "Übergang in eine neue Phase" und kündigte Öffnungen an. Aber: Sollten die Zahlen wieder steigen, gelten alte Regeln.

FPÖ wütet: „Öffnungsschritte kommen viel zu spät“Nach den am Donnerstag verkündeten weiteren Öffnungen in Wien mit 19. Mai (siehe Video oben) hat FPÖ-Landesparteichef Dominik Nepp scharfe Kritik an ... Wenn i den sich, wünsch i ma den Strache zruck. Ist egal, was man beschließt, die FPÖ wird sich aufregen und das Gegenteil sagen. So sind die Gesindel FPOE_TV Kickl war der Erste, der damals den Lockdown gefordert hat, gell ihr geisteskranken FPÖler. Sinnlose Lockdowns unsinnige Kurztürkisgrüne Corona Maßnahmen schaden unseren Kindern Bürgerinnen und Österreich viel mehr als das Virus! Kurz kann es einfach nicht! Kurz muss weg !