Protest gegen Sanktionen: China bestellt EU-Botschafter ein

Protest gegen Sanktionen: China bestellt EU-Botschafter ein:

23.03.2021 09:27:00

Protest gegen Sanktionen: China bestellt EU-Botschafter ein:

Die EU hat am Montag wegen des Umgangs mit den Uiguren Sanktionen gegen China beschlossen. China sieht darin einen Fehler

Aus Protest gegen die Sanktionen der Europäischen Unionhat China den EU-Botschafter einbestellt. Vizeaußenminister Qin Gang habe EU-Botschafter Nicolas Chapuis dabei aufgefordert, dass die EU das Ausmaß ihres Fehlers erkennen und ihn korrigieren müsse, um weiteren Schaden für die Beziehungen zu China abzuwenden, erklärte das Außenministerium in Peking am Dienstag.

Alarmierend: B1.1.7-E484K: Neue Virusvariante breitet sich in Tirol rasch aus Das schreibt Mückstein an „Krone“-Postler Jeannée Neue Mutation in Tirol: Was die Öffnungsschritte Mitte Mai verhindern könnte

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

China braucht nur die Lieferungen an die EU einstellen. Dann halten die schnell die Fresse.