ProSiebenSat.1 baut zentrale Nachrichtenredaktion auf - derStandard.at

08.12.2020 18:51:00

ProSiebenSat.1 baut zentrale Nachrichtenredaktion auf:

ProSiebenSat.1 baut zentrale Nachrichtenredaktion aufMit rund 60 Mitarbeitern am Standort Unterföhring bei München und Hauptstadtbüro in BerlinFoto: ImagoUnterföhring – Der deutsche Medienkonzern ProSiebenSat.1 will ab 2023 seine Nachrichtensendungen selbst produzieren

Anschober: Erste Lieferung von AstraZeneca ab 7. Februar Nachruf: Universalkünstler Arik Brauer mit 92 Jahren verstorben Corona: KN95-Masken sind kein Ersatz für FFP2

und baut dazu eine Nachrichtenredaktion auf. Die Tochtergesellschaft Seven.One Entertainment Group teilte am Dienstag mit, dass sie die Nachrichten für ProSieben, Sat.1 und Kabel eins ab 2023 über alle Plattformen hinweg selbst produzieren wolle.

Weiterlesen: DER STANDARD »