Prime Video: Fragwürdige Filme und Verschwörungstheorien verärgern Kunden - derStandard.at

25.1.2020

Fragwürdige Filme und Verschwörungstheorien auf Prime Video verärgern Kunden:

Streaming Prime Video: Fragwürdige Filme und Verschwörungstheorien verärgern Kunden Viele wissen es nicht, doch auf Prime Video kann jeder Nutzer eigens produzierte Titel veröffentlichen – diesen fehlt es jedoch oft an Qualität Foto: APA/AFP/SAJJAD HUSSAIN Manche Nutzer kennen das vielleicht. Man blättert abends ganz unentschlossen durch das Angebot von Amazons Streamingdienst Prime Video und findet einfach nichts, was einen im Moment anspricht. Je mehr Zeit man damit verbringt, die verschiedenen Kategorien zu durchstöbern und Beschreibungen zu lesen, desto tiefer dringt man in das Amazon-Meer aus Filmen und Serien ein. Nach einiger Zeit jedoch häufen sich jene fragwürdige Titel, die einem aufgrund ihrer schlechten Qualität die Stirn runzeln lassen. Immerhin stammen laut rund zwei Drittel der Titel auf Prime Video von Nutzern und Amateuren und nicht von großen Filmstudios. Wer das nicht gewusst hat, braucht sich nicht wundern, denn User-Generated-Content wird auch nicht als solcher markiert. Ich stimme der Verwendung von Cookies für die Zwecke der Weiterlesen: DER STANDARD

Amazon will die Bestell- und Liefer-Revolution - Multimedia | heute.atOnline-Riese Amazon will für alle Prime-Kunden den 'Amazon-Tag' einführen. Das würde eine Revolution in mehrfacher Hinsicht bedeuten.

Aufnahmestopp für Lehramt 'Psychologie und Philosophie' an der Uni Wien - derStandard.at

Konsumgetrieben und pleite: Jüngere können Kredite immer öfter nicht zurückzahlen - derStandard.at

Hotel Rock ’n’ Roll, Depeche Mode und Public Enemies: TV-Tipps für Freitag - derStandard.at

Zusammentstöße zwischen Mexikos Nationalgarde und 1.000 Migranten - derStandard.at

Gelernt wird von Alphamännchen und -weibchen - derStandard.at



Kurz im Weißen Haus: Warum Trump Österreich im Auge hat

Mahrer: 35-Stunden-Woche 'Jobvernichtung'

Einmal Winnetou sein: Sind Indianerkostüme spaßig oder rassistisch?

Österreicher fordern: Tiertransporte jetzt stoppen

Sechsjähriger auf Drachenwand in OÖ tödlich verunglückt

''F*ck you Greta'': Derbe Auto-Aufkleber gegen Greta Thunberg im Umlauf

Marchfelder Ortschefs sind ratlos: „Vogel- geht vor Menschenschutz“

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

25 Jänner 2020, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Vier Tote bei Protesten im Irak - derStandard.at

Nächste nachrichten

Frankfurt stoppt Leipzig-Lauf, Gladbach dreht Spiel - derStandard.at
Coronavirus-Verdacht: ÖBB-Zug am Brenner gestoppt Züge gestoppt : Österreichische Behörden stiften Coronavirus-Panik am Brenner Shishabars: „Wir sind komplett am Boden“ ServusTV-Chef kritisiert 'plumpen ORF' und 'vorlaute' Grüne Babler greift Rendi-Wagner an: Performance der SPÖ 'desaströs' CDU-Krise setzte sich auch bei Hamburg-Wahl fort Hunden vor Supermarkt muss man ausweichen Mordalarm in der Steiermark: Frau in Einfamilienhaus erschossen Wienerin muss Vignette für Auto-Wrack bezahlen - Wien | heute.at Kärnten richtet eine Coronavirus-Hotline ein - Kärnten | heute.at Steven Spielberg hat Angst um Porno-Tochter - Stars | heute.at Die Suche nach Patient „0“
Kurz im Weißen Haus: Warum Trump Österreich im Auge hat Mahrer: 35-Stunden-Woche 'Jobvernichtung' Einmal Winnetou sein: Sind Indianerkostüme spaßig oder rassistisch? Österreicher fordern: Tiertransporte jetzt stoppen Sechsjähriger auf Drachenwand in OÖ tödlich verunglückt ''F*ck you Greta'': Derbe Auto-Aufkleber gegen Greta Thunberg im Umlauf Marchfelder Ortschefs sind ratlos: „Vogel- geht vor Menschenschutz“ Grenzkontrollen zu Italien 'binnen einer Stunde' möglich Jetzt sagt die Politik: Hör auf, Whatsapp zu nutzen! - Multimedia | heute.at Nehammer: Grenzschließung „sehr rasch umzusetzen“ Kärntner Landeshauptmann rät von Italien-Reisen ab McDonald's verkauft jetzt Kerzen mit Burger-Duft - News | heute.at