Positiver Corona-Test bei einem Rapid-Spieler - derStandard.at

19.10.2020 17:39:00

Positiver Corona-Test bei einem Rapid-Spieler:

Der Rest der Mannschaft wurde wie das Betreuerteam negativ getestetFoto: APA/HERBERT P. OCZERETWien – Österreichs Fußball-Vizemeister SK Rapid Wien hat am Montagnachmittag im Vorfeld der Europa-League-Heimpartie gegen Arsenal (Donnerstag, 18.55 Uhr MESZ/live Puls 4) einen positiven Corona-Test bei einem Spieler vermeldet. Der Betroffene, der bisher"keinerlei Symptome" zeige, befinde sich bereits in häuslicher Quarantäne, teilten die Hütteldorfer mit. Auch die zuständige Gesundheitsbehörde sei sofort informiert worden.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Corona: 1672 Neuinfektionen und vier Todesfälle1672 neue Coronavirus-Infektionsfälle hat der Krisenstab am Sonntag gemeldet (Stand 9.30 Uhr). Die meisten Fälle wurden in Wien (431) verzeichnet, ... FAKE NEWS Krone, Diener der Regierung, immer schön für die Kohle Regimetreue Propaganda berichten. Und dass in einem Schaltjahr, brutal.

Wie es zum falschen Corona-Höchststand am Samstag kam - derStandard.atEin Skandal , im verlinkten Artikel kann ich leider nicht -- wie die Überschrift suggeriert -- lesen, wie die falschen Zahlen zustande kamen. Eh uninteressant diese Zahlen, die sagen Nüsse aus. Reinster Betrug an der Bevölkerung, um selbige in Dauerschleife schikanieren zu können.

Höchster Sonntagswert mit 1.672 Corona-NeuinfektionenNoch nie seit Beginn der Pandemie waren es an einem Sonntag mehr: Wie 'Heute' erfuhr, wurden in den letzten 24 Stunden 1.672 Positivtests eingemeldet.

431 neue Corona-Fälle in Wien, drei Virus-ToteIn der Bundeshauptstadt Wien wurden von Samstag auf Sonntag 431 neue Positiv-Tests verzeichnet. Zwei Frauen und ein Mann starben an dem Virus.

Dornbirn gegen VSV nach positiven Corona-Tests verschoben - derStandard.at

In der Corona-Krise greifen mehr Menschen zum E-Book - derStandard.at