Österreich, Innenminister

Österreich, Innenminister

Polizei soll mit Solarstrom energieautark werden

Um im Fall eines Blackouts voll einsatzfähig zu bleiben und auch aus Gründen des Umweltschutzes werden 100 heimische Polizei-Dienststellen mit ...

26.10.2021 20:46:00

Um im Fall eines Blackouts voll einsatzfähig zu bleiben, werden 100 heimische Polizei-Dienststellen mit autarken Fotovoltaik-Anlagen ausgestattet.

Um im Fall eines Blackouts voll einsatzfähig zu bleiben und auch aus Gründen des Umweltschutzes werden 100 heimische Polizei-Dienststellen mit ...

Um im Fall eines Blackouts voll einsatzfähig zu bleiben und auch aus Gründen des Umweltschutzes werden 100 heimische Polizei-Dienststellen mit autarken Fotovoltaik-Anlagen, die Elektrizität erzeugen, ausgestattet. Der damit gewonnene Strom werde direkt von den Dienststellen - z.B. in den Polizei-Inspektionen - für den täglichen Dienstbetrieb genützt, heißt es aus dem Innenministerium.

Experte: Omikron in ein, zwei Wochen in Österreich WHO: Neue Corona-Variante ist „besorgniserregend“ Bosnien: Impfstoff aus Österreich weggeworfen

Artikel teilen0DruckenDie Solar-Zellen dienen dem umweltschonenden Regelbetrieb und als Vorsorge für Stromausfälle (Blackouts). „Die Stromversorgung der Polizeiinspektionen durch erneuerbare Energie ist ein wichtiger Beitrag zur Klimaneutralität“, erklärte Innenminister Karl Nehammer (ÖVP).

Vorsorge für den ErnstfallEin Sekundäreffekt dieser autarken Energieversorgung sei die erheblich gesteigerte Resilienz (Widerstandskraft, Anm.) der Exekutive im Falle eines Stromausfalles, so Nehammer. „Beim Thema Blackout ist Vorsorge der wichtigste Faktor. Die Nutzung der Sonnenenergie ermöglicht es der Polizei, bei einem größeren Stromausfall länger funktionsfähig zu bleiben.“ headtopics.com

(Bild: BMI/Jürgen Makowecz)Die geplanten Fotovoltaik-Anlagen werden eine Fläche von ca. 30.000 Quadratmetern einnehmen. Die von ihnen erzeugte Elektrizität gleicht dem jährlichen Normalverbrauch von 600 Vier-Personen-Haushalten. Man werde sukzessive ausgewählte Dienststellen mit Stromspeichern auszustatten, sodass im Blackout-Fall die Versorgung nicht nur durch Dieselaggregate, sondern auch umweltfreundlich durch Sonnenenergie gewährleistet werden kann, heißt es aus dem Ministerium.

Bis Jahresende soll es Vertragsabschlüsse zu den ersten Pilotprojekten im Einsatztrainingszentrum im oberösterreichischen Sattledt und im Bildungszentrum Traiskirchen in Niederösterreich geben. Parallel dazu werden weitere strategisch wichtige Liegenschaften ausgewählt, die in einer zweiten Welle mit Fotovoltaik-Anlagen ausgestattet werden, berichtet das Innenministerium.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Na dann is alles klar. Schon mal was von plündern gehört?😈 Könntem wir dann mit diesem bs wieder aufhören?! Danke! Dann hoffen wir mal auf den Blackout an einem sonnigen Hochsommertag 🤣🤣🤣 Jetzt wird alles vorbereitet, um dann den blackout zu inszenieren u. die Regierung stellt sich als die Retter dar...

Dann findet der Blackout an einem windarmen, nebeligen Wintertag statt, am besten vor der Wintersonnenwende. Dann sollte die Polizei einige Dieselgeneratoren einsatzbereit haben. Für welchen Schwachsinn geben wir denn bitte noch UNSUMMEN aus ? Photovoltaik, nicht Fotovoltaik!!!!!!!! Neue Angstmache. Ein Volk in Angst, lässt sich leichter steuern

Der Blackout wird definitiv kommen, aber absichtlich und gezielt herbeigeführt.

Wie es um die Nation bestellt istLassen wir zum Nationalfeiertag das Nationale einmal weg und schauen wir näher auf die Wesensmerkmale der Österreicher. So einen unglaubwürdigen unfähigen Bundespräsident der das Sterben der Bürgerinnen mit IMPFUNG fördert hat es noch niemals in Österreich gegeben!!

Gobelin gestohlen: Krimi um US-Botschaft geklärtNach dem mysteriösen Einbruchs-Coup in einer Diplomaten-Villa im Wiener Bezirk Döbling tauchte ein 700.000-Euro-Gobelin nun wieder auf - ein ... Wieso hat der Dieb in NÖ ein Anwesen?

Streit um Löschung von Videos: Youtube gewinnt gegen Puls 4Youtube muss nicht bei jedem Upload prüfen, ob gegen das Urheberrecht verstoßen wird. Künftig wird sich das allerdings ändern

Aufregung um Rabenbanner auf SoldatenhelmBeim Bundesheer-Gewinnspiel war in einem Video ein Soldat zu sehen, der ein sogenanntes Rabenbanner auf dem Helm trug – es wurde noch am Nationalfeiertag entfernt

Der erste Tag: Von 3-G-Regeln, Nazi-Vergleichen und Gerangel um...In Deutschland öffnet die politische Bühne erneut. Mit der Sozialdemokratin Bärbel Bas steht ihr nun eine Frau vor. Die AfD sorgte für ordentlich Wirbel.

'Hochdeutsch'-Streit um Olympia-Heldin im ORFAm Montag zockten die Olympioniken aus Tokio bei Assinger um Geld für die Österreichische Sporthilfe. Im Fokus: Karate-Heldin Bettina Plank.  Bei jeder Frage wird von hinten eingesagt: Unglaubliche Leistung :-)