Polizei sammelt Daten zu Übergriffen auf Homosexuelle

Polizei sammelt Daten zu Übergriffen auf Homosexuelle

15.2.2020

Polizei sammelt Daten zu Übergriffen auf Homosexuelle

2021 soll ein erster Bericht veröffentlicht werden. Bisher werden derartige Straftaten nicht extra erfasst

zu werden, ist zehn Mal höher als bei Heterosexuellen . Bei einer entsprechenden Studie der Stadt Wien gaben 30 Prozent der Teilnehmer an, in den letzten 12 Monaten Gewalt und Diskriminierung im öffentlichen Raum erlebt zu haben. Sie wurden lächerlich gemacht, beschimpft, diskriminiert oder angegriffen. Wie viele Anzeigen es in diesem Zusammenhang gibt, ist allerdings unklar – die führt keine entsprechenden Statistiken. Das ändert sich jetzt. Sensibilisierung der Polizei Im kommenden Jahr will das Innenministerium einen Pilotbericht zur „systematischen Erfassung diskriminierender Motivlagen bei Strafanzeigen“ veröffentlichen. Dabei sollen auch die Tatmotive berücksichtigt werden. „Im Rahmen dieses Projekts wird eine Sensibilisierung der Polizei durch die flächendeckende Schulung angestrebt“, sagt Innenminister Karl Nehammer Weiterlesen: KURIER

na hoffentlich nennen die nicht die herkunft und die religionszugeörigkeit.

Studie: Je populärer die kostenlose App, desto eher greift sie Daten ab - derStandard.at

Wie Online-Dating das Konsumverhalten verändertMänner kaufen etwa mehr Pflegeprodukte, um auf den Bildern besser zur Geltung zu kommen.

Coronavirus kostet Österreich über 1 Milliarde - News | heute.atDie Coronavirus-Epidemie in China könnte schwerwiegende Auswirkungen auf die österreichische Wirtschaft haben. Die Exportausfälle könnten sich auf bis zu 1,1 Milliarden belaufen.

Taschendiebin (21) auf frischer Tat in City ertappt - Wien | heute.atEine 21-Jährige versuchte am Mittwoch in der Wiener City mehrere Taschen zu stehlen. Die Polizei beobachte die Frau und nahm sie fest.

Mitdiskutieren: 'Albtraum Einbruch' auf ORF, Sebastian Kurz zu Gast bei 'Talk im Hangar' - derStandard.at

Peschorn zu Eurofighter: Profiteure könnten 'auf Bremse stehen'Die Eurofighter-Aufklärung laufe 'sehr zäh', sagt der Anwalt der Republik. Der Betrugsverdacht habe sich durch die US-Justiz erhärtet. Schüssel ?



„Gesunder Chinese“: ORF sorgt mit Sager für Eklat

„Ignoranz“: Gabalier schimpft über Amadeus Awards

Elektroauto-Fahrer als „Schnorrer“ beschimpft

Van der Bellen startete mit Donald Duck zum Ball

Elf Tote nach Schüssen in Hanau

Strache gibt Kandidatur für Wien-Wahl bekannt

Mann drohte Frau, ihre Kinder in Luft zu sprengen

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

15 Februar 2020, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Insolvenz: Türkische Airline Atlas Global ist am Ende

Nächste nachrichten

Wirbel um gefällte Bäume: Umweltschützer gegen Tesla
TV-Koch Gordon Ramsays Carbonara erzürnt Italiener EU-Budget: „Die sparsamen 4“ wollen Entgegenkommen Hanau: Deutsche Muslime fordern mehr Schutz ein Schallenberg im Iran, um den Atomvertrag zu retten Polizeischüler soll Kollegin vergewaltigt haben Schwan verirrte sich auf Tiroler Autobahn Hat Präsident Trump WWE-Wrestlerinnen begrapscht? - Wrestling | heute.at Großer Polizeischlag gegen illegale Prostitution Haber tritt als Präsident des Fiskalrats zurück Die größte Gefahr kommt in Deutschland von rechts - derStandard.at Wussten ÖVP-Minister von Straches Spesen? Hund verbeißt sich in fünfjähriges Mädchen
„Gesunder Chinese“: ORF sorgt mit Sager für Eklat „Ignoranz“: Gabalier schimpft über Amadeus Awards Elektroauto-Fahrer als „Schnorrer“ beschimpft Van der Bellen startete mit Donald Duck zum Ball Elf Tote nach Schüssen in Hanau Strache gibt Kandidatur für Wien-Wahl bekannt Mann drohte Frau, ihre Kinder in Luft zu sprengen Junk Food schadet dem Gehirn 'I am from Austria': Fendrich distanziert sich von Rechten Hanau-Terrorist nutzte Waffen für Spezialeinheiten EU-Kommissarin droht jetzt sogar mit Transit-Klage Kanzler Kurz reist zu Premier Johnson nach London