Pogo-Kandidatur: Ein Spaßvogel in der Hofburg?

19.06.2022 09:10:00

Pogo-Kandidatur: Ein Spaßvogel in der Hofburg?:

Pogo-Kandidatur: Ein Spaßvogel in der Hofburg?:

Der Gründer der Bierpartei will bei der Bundespräsidentschaftswahl antreten. Das ist demokratiegefährdender Populismus, den man nicht unterstützen sollte.

Politik braucht wieder mehr Ernsthaftigkeit, sagt Kommunikationsberaterin Nina Hoppe im Gastkommentar.Willkommen bei DER STANDARDSie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.

Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Besser ein Spassvogel als ein kettenrauchender schweigsamer 'Wir sind so nicht' VdB darf Spaßvogel genannt werden? Ansonsten ist der Artikel die Lesezeit nichts wert. Die Meinung einer Türkis Nahestehenden halt... Kennzeichnet Werbeeinschaltungen gar nicht? Echt dieser Standard ist seit Pandemie Beginn zur Wirzfigur herangewachsen... Ihr seit schlimmer als die heute Zeitung und dass heißt wirklich was!

Und was bitte war Lugner, was ist Grosz? Marco Pogo hat mehr Demokratieverständnis als so mancher, der sich derzeit in einem politischen Amt befindet Er nimmt Politik ernst aber es wäre ein Armutszeugnis für Österreich sollte er eine ernsthafte Konkurrenz werden für die anderen Kandidaten . Das Präsidentenamt gehört so oder so abgeschafft .

Also wenn ich mir Herrn Dr. Wlazny so anhöre, klingt er seriöser und korrekter als viele sogenannte 'echte' Politiker. Man denke nur an manche türkise Juwelen, die demokratiepolitisch untragbar sind! Meine Stimme hat er bei dieser BP Wahl. Nach der Lektüre dieses extrem spießigen Anti-Marco-Pogo-Meinungsartikels werde ich noch entschlossener für Marco Pogo stimmen.

Welche Ernsthaftigkeit in der Politik meint die Autorin noch erkennen zu können ? Und was die Hofburg betrifft, läuft dort längst eine Satireshow. Und dennoch traue ich ihm mehr Ernsthaftigkeit, Haltung und Fähigkeiten als der derzeitigen Regierung zu. Das ist Österreich 🤦🏻🤦🏻🤦🏻👏🏻👏🏻👏🏻

Lieferwagen mit 70 Paketen wieder aufgetauchtEs war ein kurioser Fall, der die Innsbrucker Polizei beschäftigte: Ein Lieferwagen mit 70 Paketen war spurlos verschwunden - der Fahrer nicht ...

Demokratiegefährdend sind die Politiker und Regierungen der letzten 5 Jahre in hohem Maß, eine Folge des verächtlichen Umgangs der Eliten mit dem Volk sind solche Kandidaturen. Gab es in Island und der Ukraine sowie Italien, auch Trump ist in höchstem Maß demokratiegefährdend. Die ganze ÖVP die sich die Sackln stopft, mit der FPÖ gemeinsam gegen andere Bevölkerungsgruppen hetzt und die Gesellschaft spaltet ist also nicht Demokratiegefährdent? Lächerliches Kommentar von einen Neos Spezl.

Jeder ist besser als der Nichtsnutz von Aschenbecher Wieso? 🤷🏼‍♂️ der wirkliche Spassvogel, leider Pantomime, sitzt doch schon längst dort vanderbellen 🇦🇹🤢🇦🇹 Es ist Zeit. Passt, wählen wir einen von einer Bier-Partei zum Staatsoberhaupt. Dann können wir den Saftladen international endgültig schließen

Falsch. Demokratiegefährdender Populismus ist zu behaupten, Gutes für die Bevölkerung tun zu wollen und dann sich korrupt das Geld in die Taschen der 'Familie' zu schaufeln. 🤷‍♂️ Marco Pogo ist mMn ernsthaft & entstaubt die österreichische Politlandschaft. Daher werd ich Marco Pogo's Antritt zur BP-Wahl nicht nur durch meine Unterstützungserklärung mit zu ermöglichen. Ich werde ihn auch danach wählen.

Der ist ernsthafter unterwegs als so mancher Mitbewerber. Außerdem hat er gute Ansichten und wurde im Gegensatz zu bellen wirklich durchgreifen

Barca-Mitglieder billigten Rechte-Verkauf für 700 Millionen EuroBARCELONA. Der FC Barcelona ist der Verpflichtung von Bayern-München-Stürmer Robert Lewandowski ein gutes Stück nähergekommen.

Schwerer Motorradunfall in Feldkirchen an der Donau fordert zwei Verletzte | laumat|atFELDKIRCHEN AN DER DONAU. Ein schwerer Motorradunfall hat sich Donnerstagnachmittag auf der L1507 Landshaager Straße in Feldkirchen an der Donau (Bezirk Urfahr-Umgebung) ereignet.

Geisterfahrer (33) auf S6 war völlig betrunkenIn der Nacht auf Sonntag fuhr ein Autofahrer auf der S6 im Bezirk Leoben entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung – er war stark alkoholisiert.

Pianist Lukáš Vondrácek gab Debüt im MusikvereinDer tschechische Pianist sprang ein und begeisterte das Publikum

Schlafenden Kollegen mit Spitzhacke angegriffenEin rumänischer Arbeiter hat in der Waldviertler Stadtgemeinde Groß-Siegharts (Niederösterreich) nach einem Kokainmissbrauch drei Arbeitskollegen ...

Foto: Heribert Corn / www.(Bild: ©Ronald Rampsch - stock.etwa 1 Min Bei einer Mitgliederversammlung wurden am späten Donnerstagabend zwei Vorschläge von Club-Präsident Joan Laporta zur kurzfristigen Erschließung neuer Einnahmequellen mit deutlicher Mehrheit angenommen.Ausgewählte Region wird geladen .

corn.at Politik braucht wieder mehr Ernsthaftigkeit, sagt Kommunikationsberaterin Nina Hoppe im Gastkommentar.com) Es war ein kurioser Fall, der die Innsbrucker Polizei beschäftigte: Ein Lieferwagen mit 70 Paketen war spurlos verschwunden - der Fahrer nicht erreichbar. Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen. Gebilligt wurde zunächst der Verkauf einer Beteiligung von 49,9 Prozent an der Barca Licensing and Merchandising (BLM), der 200 bis 300 Millionen Euro einbringen soll. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen. Artikel teilen Kommentare 0 Die Chefin der Zustellfirma hatte - nachdem der Wagen am Dienstag um 16 Uhr das letzte Mal gesehen worden war - versucht, den Fahrer zu erreichen. Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Ein schwerer Motorradunfall hat sich Donnerstagnachmittag auf der L1507 Landshaager Straße in Feldkirchen an der Donau (Bezirk Urfahr-Umgebung) ereignet.

Z. Der Mitarbeiter erschien daraufhin am Mittwoch weder wie gewohnt bei dem Paketdienstleister, um das Fahrzeug zu beladen, noch konnte der Lieferwagen aufgefunden werden. Der seit März 2021 amtierende Laporta hatte vor der Versammlung für seine Vorschläge die Werbetrommel gerührt und unter anderem gesagt:"Barca war tot.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Lesen Sie auch: Fahrer verschwand samt Lieferwagen und 70 Paketen Transporter samt Paketen in Innsbruck entdeckt Nun tauchte der Transporter in Innsbruck wieder auf. Sie haben ein PUR-Abo? ." Der Club hat horrende Schulden in Höhe von insgesamt 1,35 Milliarden Euro.