Pkw kracht auf A9 bei Traboch gegen Heuballen

Glück im Unglück hatten die Insassen eines Pkw am Freitag auf der A9 zwischen Kammern und Traboch in der Steiermark. Sie kollidierten mit einem ...

05.12.2020 17:00:00

Glück im Unglück hatten die Insassen eines Pkw, welche auf der A9 zwischen Kammern und Traboch gegen einen Heuballen gekracht waren. Verletzt wurde niemand.

Glück im Unglück hatten die Insassen eines Pkw am Freitag auf der A9 zwischen Kammern und Traboch in der Steiermark. Sie kollidierten mit einem ...

Glück im Unglück hatten die Insassen eines Pkw am Freitag auf der A9 zwischen Kammern und Traboch in der Steiermark. Sie kollidierten mit einem Heuballen - blieben dabei aber unverletzt.Artikel teilen0DruckenDie Feuerwehren Kammern, Seiz, Traboch und Madstein wurden am Freitag gegen 15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A9 zwischen Kammern und Traboch in Fahrtrichtung Slowenien gerufen.

In St. Moritz wird wieder gefeiert als gäbe es kein Coronavirus Deutscher Virologe Drosten: 'Im schlimmsten Fall 100.000 Infektionen' Israel: 224.000 Impfungen - an einem Tag

Bei Verladearbeiten löste sich HeuballenBei Verladearbeiten auf einer Autobahnbrücke hatten sich zwei Heuballen von einem Sattelschlepper gelöst und waren über eine steile Böschung hinabgerollt und auf der darunter vorbeiführenden Autobahn liegengeblieben.

(Bild: FF Seiz)(Bild: FF Traboch)Glück im UnglückGroßes Glück hatten drei Insassen eines Pkw, welche genau in diesem Moment unter der Autobahnbrücke hindurchfuhren, nicht mehr rechtzeitig ausweichen konnten und mit dem Heuballen kollidierten. Alle Beteiligten blieben bei dem Zusammenstoß unverletzt. headtopics.com

Mithilfe von schwerem Gerät der Feuerwehr Kammern wurden die Heuballen von der Fahrbahn entfernt und die Autobahn abschließend noch gereinigt. Die A9 war für die komplette Dauer der Berge- und Aufräumarbeiten für rund eineinhalb Stunden nur einspurig in Richtung Süden befahrbar.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »