Pilnacek-Suspendierung: Justizministerium erhebt Beschwerde gegen Disziplinarkommission

Justizministerium erhebt Beschwerde in Sachen Pilnacek-Suspendierung:

05.04.2021 13:28:00

Justizministerium erhebt Beschwerde in Sachen Pilnacek-Suspendierung:

Disziplinarsenat sah keinen Grund für Suspendierung des Sektionschefs. Dagegen geht das Ministerium nun vor

Wien – Das Justizministerium hat über das weitere Vorgehen in der Causa von Strafrecht-Sektionschef Christian Pilnacek entschieden: Es wird eine Beschwerde gegen die Entscheidung der Disziplinarkommission einlegen, die befunden hat, dass eine Suspendierung nicht angebracht ist. Nun liegt die Entscheidung beim Bundesverwaltungsgericht; derzeit ist Pilnacek vorläufig suspendiert.

Das schreibt Mückstein an „Krone“-Postler Jeannée Corona-Infektionszahlen in Vorarlberg seit Öffnung vervierfacht William und Kate: Erster Auftritt geht ans Herz

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Frau Zadic überließ dem VizeK Kogler die Suspendierung von Pilnacek (Geburt ihres Sohnes) und schwärmte(?) von Pilnaceks Qualifikation für die Neubewerbung!? Nun versucht sie die Rückkehr von Pilnacek zu verhindern, ist es nicht einzigartig!? Kurztürkisgrüne Verfassungsbrecher und beschuldigten Minister und Korruptionsvorwürfe sind für alle Österreicher sichtbar!

Wer bezahlen Anwälte ?🥴 OliverScheiber1 Eine Meldung ohne Meldung? Was? Der Koalitionspartner ist wie ein M&M. Nach außen grün aber innerlich bereits tief schwarz gesteuert. 'Meldung folgt'. Beschwerde gegen Aufhebung hoffentlich? Den Grünen ist ja sogar zuzutrauen, dass sie gegen die Suspendierung sind.

Mir ist derzeit unklar ob der Scheiterhaufen ein angemessenes Instrument darstellt ...