Physiker schreiben Quanteninformation in Nano-Halbleiter ein - derStandard.at

09.10.2020 16:40:00

Physiker schreiben Quanteninformation in Nano-Halbleiter ein:

Forscher aus Linz und Großbritannien konnten zwei kontrollierbare Quantenbits in Galliumarsenid-Gitter herstellenIllustr.: Stef SimmonsLinz – Damit Quantencomputer oder -internet funktionieren können, muss die flüchtige Quanteninformation in kontrollierbare Systeme eingeschrieben werden. Das sind zum Beispiel Ionen oder Photonen. In Kooperation mit Kollegen aus Großbritannien haben nun Linzer Physiker zwei Quanteninformationseinheiten (Qubits) in einer einzelnen Halbleiter-Nanostruktur realisiert, wie sie im Fachblatt"Nature Nanotechnology" berichten. Aus technischer Sicht könnte sich das als nützlich erweisen.

Godzilla-Video parodiert Atombomben-Clip des Außenministeriums - derStandard.at War früher die Zukunft besser? 'Matrix' und Co im Überblick - derStandard.at Wie Kurz Freund und Feind ins Boot holt Weiterlesen: DER STANDARD »

EU-Kommission: Broadcom lenkt bei Missbrauch von Marktmacht ein - derStandard.at

Noch ein Österreicher: Thimo Nickl im NHL-Draft von Anaheim verpflichtet - derStandard.at

Sonne, Wind und Wolkenbruch und ein Jahr in Irlands Natur: TV-Tipps für Donnerstag - derStandard.at

EU-Kommission: Broadcom lenkt bei Missbrauch von Marktmacht ein - derStandard.at

Das Auto verdrängen, die Stadt grüner machen: Ein Match Paris-Wien - derStandard.at

Runtastic-Gründer Gschwandtner steigt bei websms ein - derStandard.at