Peter Hacker drängt weiter auf Gastro-Gästeliste

Der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) hat am Donnerstag seine Forderung nach verpflichtenden Gästelisten in der Gastronomie bekräftigt. ...

24.09.2020 15:00:00

Peter Hacker drängt weiter auf Gastro-Gästeliste. Eine Verpflichtung umzusetzen, sei nicht möglich: „Leider fehlt uns diese Regelung im Epidemiegesetz“, so der Gesundheitsstadtrat.

Der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) hat am Donnerstag seine Forderung nach verpflichtenden Gästelisten in der Gastronomie bekräftigt. ...

Artikel teilen0DruckenSeit Wochen diskutiere man mit dem Bund über das Thema, beklagte er. Hacker warb für Evidenzlisten für die Besucher, die von den Betrieben zu führen seien. Derzeit sei dies nur auf freiwilliger Basis möglich, gab er zu bedenken. Eine Verpflichtung umzusetzen, sei nicht möglich: „Leider fehlt uns diese Regelung im Epidemiegesetz.“

Kurz ändert sein System – als Folge von Fehlern Kurz: 'Wenn wir kein Datum nennen, klingelt den ganzen Tag das Telefon' So hoch ist die Strafe, wenn FFP2-Maske in Öffis fehlt

Seitens der Gastronomie konnte man dieser Idee zuletzt hingegen wenig abgewinnen.Der Ressortchef verwies auf den jüngst entdeckten kleinen Infektionscluster im Bereich Theater bzw. Oper. Dort seien die Namen der Besucher aufgezeichnet worden. „Diese Gästeliste hat es uns ermöglicht, den Cluster binnen weniger Tage sehr klar zu begrenzen und eine weitere Verbreitung einzudämmen.“

, wonach Wien sich trotz Warnungen zu wenig auf den Corona-Herbst vorbereitet habe.(Bild: APA/HERBERT PFARRHOFER)ÖVP fordert raschere TestsDie Pandemie stand einmal mehr im Mittelpunkt einer Sitzung des Stadtparlaments. Die ÖVP urgierte etwa mittels dringlichem Antrag, Tests rascher durchzuführen und das Angebot des Innenministeriums in Sachen Contact Tracing anzunehmen. Auch die Quarantänemaßnahmen würden in einem geringeren Ausmaß als etwa in Tirol kontrolliert, hieß es in dem eingebrachten Begehr. headtopics.com

Auch zahlreiche Beschlüsse betrafen Covid-Maßnahmen: So werden mit der heutigen Sitzung etwa Subventionen für die Nachtgastronomie bzw. die Clubszene und eine Unterstützung für die Hotellerie in die Wege geleitet. In der Aktuellen Stunde wurde ebenfalls über die wirtschaftliche Lage diskutiert.

krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Diese DDR-Allmachtsfantasien sind kaum mehr auszuhalten. Und der fette Ludwig sagt doch allen ernstes ,die Wirte sollen die Leute raushauen wenn sie sich weigern oder 'absichtlich falsche Namen schreiben',und droht mit Strafen... der gfüde scheißt auf die Existenz der Wirte 🤮🤮 'Leider' fehlen halt verfassungswidrige Eingriffe!?

Braucht ja nur bei google maps nachschauen. Vielleicht mal mit dem Kollegen aus Hamburg unterhalten. 70% der Angaben in Gästelisten sind falsch

Hacker drängt auf Gastro-GästelisteDer Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker hat seine Forderung nach verpflichtenden Gästelisten in der Gastronomie bekräftigt. Diese könnten die Kontaktnachverfolgung bei Coronavirusfällen erleichtern. Freu mich schon, wenn dann nach Fr. Rosa Schlüpfer oder Fr. Martha Pfahl gesucht wird...😂😂 Wie recht er hat! ja klar, die Listen verschwinden dann in Kanälen deren Nebenwirkungen sich , entfalten wenn niemand damit rechnet, hier geht es um sensible Daten , das ist definitiv der falsche Weg, was mich extrem stört, das offensichtlich nicht mal an alternativen gedacht wird.

Hacker-Angriff mit Todesfall: Spur führt nach Russland - derStandard.atNo na...

Hacker drängt auf Gastro-GästelisteDer Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker hat seine Forderung nach verpflichtenden Gästelisten in der Gastronomie bekräftigt. Diese könnten die Kontaktnachverfolgung bei Coronavirusfällen erleichtern. Freu mich schon, wenn dann nach Fr. Rosa Schlüpfer oder Fr. Martha Pfahl gesucht wird...😂😂 Wie recht er hat! ja klar, die Listen verschwinden dann in Kanälen deren Nebenwirkungen sich , entfalten wenn niemand damit rechnet, hier geht es um sensible Daten , das ist definitiv der falsche Weg, was mich extrem stört, das offensichtlich nicht mal an alternativen gedacht wird.

Liste klimaschädlicher Subventionen lässt weiter auf sich warten - derStandard.at

Soll Österreich Flüchtlinge aus Moria aufnehmen?Europa ist in der Flüchtlingsfrage endgültig gespalten. Katia Wagner geht heute um 20:15 Uhr im brennpunkt-Talk gemeinsam mit ihren Gästen der Frage nach, ob sich Österreich an der Aufnahme von Menschen in Not beteiligen sollte oder nicht. retweet Spaltung zwischen Menschen mit Hirn und Fleiß auf der einen und Bauch und Gutgläubigkeit auf der anderen Seite.

Terrorist plante laut Medium Attentate in ÖsterreichPeter Pilz lässt in seinem eigenen Medium über einen angeblich auf ihn geplanten Anschlag berichten. 'Heute' erfuhr: Es gibt keine Hinweise darauf. Dieser -Bericht ist lupenreine Desinformation. Vor zwei Tagen wandte sich das LVT-Wien an mich. Die Verfassungsschützer warnten mich vor einem möglichen Anschlag und boten mir Personenschutz an. Die Staatsanwaltschaft ermittelt. Und 'Heute' verharmlost Erdogan-Terror. Kommt die -Desinformation aus dem BVT? Oder direkt aus dem Büro karlnehammer? Interessante Fragen. Geh bitte dieses Drecksblatt von 'Heute' kommt gleich hinter der Österreich! Die haben auch die Geschichte der Türkisen Buberl publiziert!