Perez angeblich als neuer Red-Bull-Pilot fix

Nach seiner Ausbootung beim künftigen Aston-Martin-Team bekommt der Mexikaner Sergio Perez wohl doch ein Formel-1-Cockpit für 2021. Wie ...

18.12.2020 17:00:00

Perez angeblich als neuer Red-Bull-Pilot fix: Nach seiner Ausbootung beim künftigen Aston-Martin-Team bekommt der Mexikaner wohl doch ein Formel-1-Cockpit für 2021.

Nach seiner Ausbootung beim künftigen Aston-Martin-Team bekommt der Mexikaner Sergio Perez wohl doch ein Formel-1-Cockpit für 2021. Wie ...

(Bild: GEPA)Nach seiner Ausbootung beim künftigen Aston-Martin-Team bekommt der Mexikaner Sergio Perez wohl doch ein Formel-1-Cockpit für 2021. Wie „speedweek.com“ aus der Schweiz und die Zeitung „De Telegraaf“ in den Niederlanden berichten, fährt der 30-Jährige in der kommenden Saison für Red Bull und wird somit Teamkollege von Max Verstappen. Damit hätte Perez auch den Vorzug gegenüber dem Deutschen Nico Hülkenberg erhalten, der zuletzt ebenfalls als Kandidat gehandelt worden war.

Nein zu Impfzwang, aber Hofer lässt sich impfen Skifahren: AGES sieht „so gut wie keine Fälle“ Fünfte Wiener Corona-Teststraße kommt nach Alterlaa

Artikel teilen0DruckenDer Thailänder Alexander Albon, in dieser Saison neben Verstappen im Team, wird den Berichten zufolge nach einer unbefriedigenden Saison zum Ersatzfahrer. Die Personalie soll angeblich noch am Freitag verkündet werden.(Bild: GEPA, krone.at-Grafik)

Perez hat in der Formel 1 bisher 193 Grand-Prix-Teilnahmen vorzuweisen und feierte im vorletzten Rennen der abgelaufenen Saison in Bahrain seinen ersten Sieg. Seine bisherigen Stationen waren Sauber, McLaren sowie Force India und dessen Nachfolge-Rennstall Racing Point. headtopics.com

Max Verstappen (li.) und Alexander Albon(Bild: GEPA )Albon konnte die Chance in einem Top-Team in diesem Jahr nicht nutzen. Der 24-Jährige war deutlich langsamer als Verstappen, leistete sich serienweise Fehler und blieb mit Platz sieben in der Gesamtwertung hinter den Erwartungen. Verstappen belegte WM-Platz drei und feierte in England und Abu Dhabi Rennsiege.

krone SportEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »