PCR-Test-Chaos an Schulen dauert an

17.01.2022 16:32:00

Die neuen Anbieter der Schul-PCR-Tests in acht Bundesländern (alle außer Wien) hatten am Montag weiter mit technischen Problemen zu kämpfen.

Die neuen Anbieter der Schul-PCR-Tests in acht Bundesländern (alle außer Wien) hatten am Montag weiter mit technischen Problemen zu kämpfen.

WIEN/LINZ. Die neuen Anbieter der Schul-PCR-Tests in acht Bundesländern (alle außer Wien) hatten am Montag weiter mit technischen Problemen zu kämpfen.

Externe Spezialisten im EinsatzAm heutigen Montag finden noch weitere Abstimmungsrunden zwischen Ministerium und der ARGE für molekulare Diagnostik statt, es soll auch eine qualitative Vor-Ort-Prüfung durch einen externen Gutachter geben. Außerdem sei vereinbart worden, dass ein externer IT-Spezialist sich ein Bild davon macht, ob die Probleme diese Woche behoben werden können.

Wie weit man bei der Behebung der technischen Probleme ist, war für die APA aus der Bietergemeinschaft am Montag vorerst nicht zu erfahren. In der"Krone" berichtete deren Geschäftsführerin Claudia Prantner-Lahr, dass zwölf Techniker mit Hochdruck an einer Lösung arbeiten würden. Bezüglich der Montags-Testung sei man in Abstimmung mit Sub-Unternehmen, die aushelfen können.

Weiterlesen: OÖNachrichten »

Gecko erwägt Comeback der Wohnzimmertests und PCR-Test-RationierungEin Bericht, der am Samstag öffentlich wurde, fasst Änderungen der Teststrategie ins Auge. Zur vierten Impfung und einem Omikron-Vakzin gibt man sich zurückhaltend Was für eine Enttäuschung. Statt den völlig unnötigen Wechsel von Testanbietern, noch dazu zum falschen Zeitpunkt, aufzuarbeiten und ein Sofortprogramm für die ungetesteten SchülerInnen aufzusetzen. Die Gecko ist wie der Blinddarm, man hat sie, aber es braucht keiner Denn sie wissen noch immer nicht, was sie tun! Einfach nur Symptomatische Testen!

Gecko: Bei PCR-Mangel könnten Wohnzimmertests zurückkehrenWerden die PCR-Tests knapp, könnten 'Wohnzimmer'-Antigentests zurückkehren. Das schlägt die Expertinnen und Experten von Gecko vor. Die Regierung will nun PCR-Kapazitäten ausbauen und gleichzeitig auch auf Antigen-Tests setzen.

Test im Freien – jetzt klagen die Eltern die SchuleWeil Jasons Masken-Befreiungsattest nicht akzeptiert wurde, muss der Neunjährige einen Test bei Minusgraden schreiben - nun folgt ein Rechtsstreit. 

Die österreichische Lösung: Die freiwillige ImpfpflichtDass eine Pflicht verpflichtend ist, kann man auch mit einer doppelten Sperrlinie vergleichen. Typisch österreichisch: ein bisserl ja und ein bisserl nein.Das gibt es nur hier: freiwillige Pflicht! NEIN zur Impfpflicht!

Deutsche Studie: Wenn die Impfrate höher ist, ist die Übersterblichkeit geringerEine deutsche Studie sieht starke Hinweise für einen Impfeffekt: In jenen Bundesländern, wo mehr Impfungen verabreicht wurden, ist die Übersterblichkeit demnach geringer. 🤡 🤣💉👎

Wenn die Kinderimpfung die Eltern spaltetVor allem bei getrennten und uneinigen Paaren kann die Covid-Impfung zu tiefgreifenden Konflikten führen. Die Bedenken sind groß, was etwa die Langzeitfolgen betrifft. Doch Berater stellen oft fest: Die Impfung selbst ist nur ein vorgeschobenes Argument. Ein Dummkopf, der das nicht vorausgesehen hat!

1 Kommentar Externe Spezialisten im Einsatz Am heutigen Montag finden noch weitere Abstimmungsrunden zwischen Ministerium und der ARGE für molekulare Diagnostik statt, es soll auch eine qualitative Vor-Ort-Prüfung durch einen externen Gutachter geben.Foto: APA/HANS PUNZ Wien – Das Corona-Beratungsgremium Gecko hat auf die Kritik an bisher fehlender Transparenz reagiert und am Samstag den gesamten Bericht zu seinen Beratungen vom Freitagnachmittag öffentlich gemacht.Wir würden Ihnen hier gerne eine Login-Möglichkeit anzeigen.Ein Schüler der Volksschule Voitsberg musste Test bei Eiseskälte im Freien schreiben.

Außerdem sei vereinbart worden, dass ein externer IT-Spezialist sich ein Bild davon macht, ob die Probleme diese Woche behoben werden können. Wie weit man bei der Behebung der technischen Probleme ist, war für die APA aus der Bietergemeinschaft am Montag vorerst nicht zu erfahren. Danach die Schlüsse des Gremiums wiedergegeben. In der"Krone" berichtete deren Geschäftsführerin Claudia Prantner-Lahr, dass zwölf Techniker mit Hochdruck an einer Lösung arbeiten würden.at Ihrer Whitelist hinzu Hier können Sie sich für Ihr Kleine Zeitung-Benutzerkonto anmelden oder neu registrieren. Bezüglich der Montags-Testung sei man in Abstimmung mit Sub-Unternehmen, die aushelfen können. Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen. Andere Labore wollen einspringen Unterdessen bieten sich bereits andere Labors an, bei Bedarf bei den Schultestungen einzuspringen. Sachunterricht-Test vor permanenten Home-Schooling Doch bevor Jason von daheim aus unterrichtet werden sollte, wollten die Eltern des Buben noch, dass er am Sachunterricht-Test seiner Klasse teilnimmt.

Die Firma Novogenia, die vor der Neuausschreibung die Schultests in sechs Bundesländern (außer Wien, Nieder- und Oberösterreich) abgewickelt hat, berichtete am Montag von einer Initiative mit zwei weiteren Labors, die gemeinsam zur Verfügung stehen würden. Z. („Piano“). Konkret könnte Novogenia die Schulen in Kärnten und Salzburg testen. Die Covid Fighters, die vor der Neuausschreibung für Wiener Volksschulen sowie Nieder- und Oberösterreich zuständig waren, könnten die Länder Niederösterreich und Oberösterreich, die Steiermark und das Burgenland übernehmen, Novatium Tirol abdecken. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter. Angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen sei es eine"große Herausforderung", weitere Tests anzunehmen, mit einer länderübergreifenden Zusammenarbeit sei dies aber machbar. Die Datenschutzinformation von Kleine Zeitung können Sie. Man werde nun sehen, ob die weitere Entwicklung bei den Schultestungen dazu führen, dass die BBG auf dieses Angebot zurückkommt, hieß es bei Novogenia. Diverse Postings rund um den Fall Jasons schlagen hohe Wellen.

Diese habe laut der Firma Ende vergangener Woche bei allen größeren Labors unverbindlich angefragt, ob sie bei Bedarf bei den Schultestungen aushelfen könnten. In der BBG betonte man hingegen, dass ein inhaltlicher Austausch mit Auftragnehmern von Rahmenvereinbarungen, zu denen auch die Novogenia gehört,"laufend und regelmäßig" erfolgt. Am Wochenende hatte bereits der Chef von Lifebrain, das u.a. die"Alles gurgelt"-Tests an den Wiener Schulen abwickelt, in der"Krone" von einer Anfrage der BBG zu den Schul-PCR-Tests berichtet - und abgesagt. Nach dem Examen hat er von seinen Mitschülern noch Unterschriften auf seinem T-Shirt gesammelt.

Anbieter-Wechsel nach Weihnachten Das Bildungsministerium musste nach Weihnachten auf einen neuen Anbieter wechseln, da der Auftrag nach Einsprüchen durch Lifebrain von der BBG neu vergeben wurde. Im Zuge eines Nachprüfungsverfahrens hatte das Bundesverwaltungsgericht auch noch die Leistungsfähigkeit der Arbeitsgemeinschaft (Procomcure Biotech GmbH & Hygienicum GmbH & Confidence DNA-Analysen GmbH & Tauernkliniken GmbH mit Sitz in Bergheim/Salzburg) geprüft. .