Oswald Wagner: Ein Experte, der Fehler zugeben kann - derStandard.at

19.01.2021 12:33:00

Oswald Wagner: Ein Experte, der Fehler zugeben kann:

Labormediziner Oswald Wagner löste nach einer Pressekonferenz einen Shitstorm von verärgerten Eltern ausFoto: APA/GEORG HOCHMUTHEine ganz normale Erkrankung wie jede andere auch – dahin werde sich Covid-19 bald wandeln, sagte Oswald Wagner am Wochenende und sprach optimistisch von einer nur noch kurzen Zeitspanne, die es noch dauern werde,"bis die Pandemie ihren Schrecken verliert". Wagner, in Wels geboren, ist Leiter des klinischen Instituts für Labormedizin am AKH Wien sowie seit Oktober 2015 Vizerektor für Klinische Angelegenheiten der Medizinischen Universität Wien. Er gehört dem Expertengremium an, das die österreichische Regierung in der Corona-Pandemie berät.

WEGA, Sperre durchbrochen: Demo-Chaoten legen City lahm Ausreise-Testpflicht für Wiener Neustadt kommt! Silvester-Krawalle: Mehrere Aberkennungsverfahren Weiterlesen: DER STANDARD »

Die Durchseuchung der (nicht geimpften) Österreicher unter 65 Jahren im Sommer hält er aber für keinen Fehler. Im Herbst hat man dann ja Platz auf den Intensivstationen für die 30-60jährigen!