Osterruhe: Ludwig kündigt strenge Lockdown-Kontrollen an

Osterruhe: Ludwig kündigt strenge Lockdown-Kontrollen an

27.03.2021 02:11:00

Osterruhe: Ludwig kündigt strenge Lockdown-Kontrollen an

An neuralgischen Punkten wie dem Donaukanal soll kontrolliert werden. Gratis-Gurgeltests flächendeckend in Wien.

Während Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Freitag abermals an die Bevölkerung appellierte, zu Ostern auf Reisen zu verzichten, kündigt Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) strengere Kontrollen der dann geltenden Ausgangsbeschränkungen durch die Polizei an. Konkret an den neuralgischen Punkten der Stadt, an denen sich schon zuletzt viele Menschen auf engem Raum trafen – etwa beim Donaukanal: „Es würde niemand verstehen, wenn es einerseits zu solchen Ansammlungen kommt, wo es anderseits nicht möglich ist, dass sich Familien treffen.“

Schwindel flog auf: Eskalation in Fahrschule 6. Familienbericht - Wie sich Gesellschaft und Familie veränderten Vor Gericht - 'Wollte nur den Gottesdienst sehen'

Er ließ am Freitag durchklingen, dass das Verhalten der Bundesregierung aktuell für Verstimmung sorgt. Ludwig ortet Tendenzen, dass die Verantwortung für das Pandemie-Management auf die Länder abgewälzt werden soll. „Ich spüre die Unzufriedenheit in der Bevölkerung. Doch es macht keinen Sinn, diese in Richtung EU oder die Länder umzuleiten.“

Man habe die Regierung stets unterstützt, auch bei Maßnahmen, die nicht auf breite Zustimmung gestoßen seien. „Die Verantwortung liegt aber bei der Bundesregierung, die Länder sind aber gerne bereit, sie zu unterstützen“.Testen statt Masken? headtopics.com

Probleme mit dem geplanten Lockdown hat Wiens Wirtschaftskammer-Präsident Walter Ruck, konkret mit der vorgesehenen FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen. Diese sei Mitarbeitern nur schwer zumutbar, vor allem in Produktionsbetrieben. „Ich appelliere daran, bei der Gestaltung der Verordnung an die Wahl der gelindesten Mittel zu denken.“

Weiterlesen: KURIER »

Etwas spät! In den Spitälern werden Menschen nicht operiert die das dringend benötigen würden. Gerade wollte er bei stark steigenden Zahlen noch Schanigärten öffnen. Ich sage ja SPÖ, ÖVP, FPÖ und Grüne sind zu nicht mehr wählbaren Parteien geworden,.. Das wird der SPÖ bei den nächsten Wahlen gut tun,. Rendi ist für sinnlos Lockdown ohne Ende,.. Der fette Hohlkopf für anderen Schwachsinn, Hauptsache Populismus,..

Warum sollte das diesmal klappen? In jedem Park und den bekannten 'Freizeitzonen' sind Massen unterwegs die ohne Konsequenzen auf die Maßnahmen pfeifen weil es die Polizei leid ist als Buhmann dazustehen.