Österreichs Top-150

26.10.2021 23:44:00

Was täten wir bloß ohne Wolfgang Fellner und sein „Österreich“? Klar, dass der Medienzampano und seine Gratispostille zum Nationalfeiertag zur Hochform aufliefen und die Liste der 150 wichtigsten...

Was täten wir bloß ohne Wolfgang Fellner und sein Österreich? Klar, dass der Medienzampano und seine Gratispostille zum Nationalfeiertag zur Hochform aufliefen und die Liste der 150 wichtigsten Österreicher präsentierten.

Was täten wir bloß ohne Wolfgang Fellner und sein „Österreich“? Klar, dass der Medienzampano und seine Gratispostille zum Nationalfeiertag zur Hochform aufliefen und die Liste der 150 wichtigsten...

Drucken Was täten wir bloß ohne Wolfgang Fellner und sein „Österreich“? Klar, dass der Medienzampano und seine Gratispostille zum Nationalfeiertag zur Hochform aufliefen und die Liste der 150 wichtigsten Österreicher präsentierten.Foto: imago images / blickwinkel Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen.Foto: APA/Florian Wieser Eurofighter über der Innenstadt, die Spitzen der Republik bei der Angelobung auf dem Heldenplatz, feierliche Ausmusterung der Leutnante in Wiener Neustadt und umfassende Berichterstattung über das Bundesheer im ORF-Fernsehen: Der heurige Nationalfeiertag hat die militärische Bedeutung des Bundesheers wieder in den Mittelpunkt gerückt – mit einer Deutlichkeit, die man lange nicht mehr gesehen hat.(Bild: Schiel Andreas, Krone KREATIV) 129 illegal nach Österreich gereiste Migranten wurden alleine in einem Monat in Wien aufgegriffen.

Seit „News“-Zeiten kultivieren die Fellner-Brothers ihr Best-of, die Rankings von A bis Z – von den besten Anwälten bis zu den besten Zahnärzten des Landes.Man wüsste sonst gar nicht, an wen man sich vertrauensvoll mit seinen Klagen und Wurzelbehandlungen wenden sollte.Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren.Die Redaktion – sprich: Wolfgang Fellner höchstpersönlich – hat also ihre Wahl getroffen.Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren.Warum sich mit den Top-100 begnügen, wenn es unter den Promis ein solches Gerangel um den Platz an der Sonne gibt.B.Olympiasiegerin Anna Kiesenhofer – für die „Presse“ die „Österreicherin des Jahres“ in der Kategorie „Internationales“ – hat es gerade einmal auf Platz 100 geschafft.In der Folge klickten gleich aus Syrien, Rumänien und Deutschland in Penzing die Handschellen.

Für Arnold Schwarzenegger reichte es auch nur für Rang 38.Sie haben ein PUR-Abo?.Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.Vermutlich haben sie darauf vergessen, ein Inserat zu schalten.Oder noch schlimmer: keine Zeit gefunden für ein Interview auf OE24.Auf den letzten drei Plätzen tummeln sich „gefallene Helden“: Karl-Heinz Grasser, Heinz-Christian Strache und Thomas Schmid.Und Wolfgang Fellner selbst? Bescheiden wie er ist, hat er sich nicht selbst platziert.September 49 und am 4.

Er hätte jeden Rahmen gesprengt.Reaktionen an: Zum „Das Wichtigste des Tages“ Newsletter Der einzigartige Journalismus der Presse.Jeden Tag.Überall..Am 22.

Weiterlesen:
Die Presse »
Loading news...
Failed to load news.

Zehn spannende und kuriose Fakten über ÖsterreichÜber Pferde mit und Menschen ohne Titeln, lange Ortsnamen, ein außerirdisches Ministerium und andere wissenswerte Fakten

Österreich muss für EU-Verteidigungspolitik mehr als die Militärmusik einbringenDas Bundesheer hat schon bisher in vielen Kooperationen – Alpinausbildung oder Spezialeinsätze im Ausland – gezeigt, was es militärisch einzubringen hat Österreich hat neutral zu sein und muss gar nichts.

Flüchtlingsaufgriffe: Karte zeigt Hotspots in Wien129 illegal nach Österreich gereiste Migranten wurden alleine in einem Monat in Wien aufgegriffen. Mit teils bizarren Szenen: Jüngst schlug der ... Na bitte da geht sich schon ein voller Flieger aus. Dunkelziffer unbekannt. Grauenhaft! Kann man endlich die verdammten Grenzendicht machen?!

Corona-Drama mit vielen Toten am NationalfeiertagDie Corona-Zahlen in Österreich steigen rasant, Entspannung ist nicht in Sicht. In den letzten 24 Stunden hat es wieder 3.369 Fälle gegeben. Diese Lügen der Mainstream Medien und kurztürkisgrüne Verfassungsbrecher Regierung kennen wir schon!! Alles kein Problem, weil jene bewusst manipuliert werden :-)

Auch in Job-App: AMS bietet künftig auch Bundes- und Landesjobs anDie Jobs werden aus dem Amtsblatt der Wiener Zeitung, der Jobbörse der Republik Österreich sowie den Stellenausschreibungsportale der Bundesländer übernommen.

Hoher Wert am Feiertag: 3369 neue Fälle, 18 ToteDie Corona-Lage am Nationalfeiertag: In den vergangenen 24 Stunden (Stand: Dienstag, 9.30 Uhr) sind in Österreich 3369 Corona-Neuinfektionen ... Omg machts gleich einen Lockdown für alle, so hohe Zahlen an diesem Tag das ist so extrem unglaublich Oje, bitte Stufe 6 aktivieren.