Österreichs Eishackler gegen Tschechien chancenlos

Österreichs Eishackler gegen Tschechien chancenlos:

22.04.2021 20:50:00

Österreichs Eishackler gegen Tschechien chancenlos:

ÖEHV-Team unterlag in Wien mit 0:5 – Retourpartie am Samstag in Tschechien

Wien – Die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft hat ihr einziges Heim-Länderspiel der Saison verloren. Das ÖEHV-Team musste sich dem Favoriten Tschechien am Donnerstag in Wien klar mit 0:5 (0:1,0:2,0:2) geschlagen geben. Am Samstag (18.40 Uhr/live ORF Sport +) folgte in Jindrichuv Hradec bereits eine weitere Partie gegen die Tschechen.

Ludwig schließt Koalition mit Kurz-ÖVP nicht aus Kocher: 'Kann mir nicht vorstellen, dass Kurz bewusst die Unwahrheit gesagt hat' Wie man sich Feinde macht – ein türkises Lehrbuch

Hier sollten Ihre Optionen angezeigt werden, um zu entscheiden, wie Sie DER STANDARD nutzen wollen.Bitte deaktivierenSie sämtliche Hard- und Software-Komponenten die, in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren. Z.B. Browser-AddOns wie Adblocker oder auch netzwerktechnische Filter.

© STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. 2021Alle Rechte vorbehalten. Nutzung ausschließlich für den privaten Eigenbedarf.Eine Weiterverwendung und Reproduktion über den persönlichen Gebrauch hinaus ist nicht gestattet. Weiterlesen: DER STANDARD »

Österreichs verbesserte Eishackler unterlagen Tschechien erneut deutlichBader-Team kassierte vier Gegentore beim 2:7 in letzten fünf Minuten – Doppelpack von Baumgartner

Coronavirus - Über drei Millionen Impfungen in Österreich durchgeführtMehr als drei Millionen Mal ist in Österreich mittlerweile gegen das Coronavirus geimpft worden.

Verdacht auf Geldwäsche: Deutsche ermitteln gegen Exbanker aus ÖsterreichIn Sarajevo hatten am 12. April zwei Razzien wegen der Causa stattgefunden. Dem Österreicher wird Geldwäsche vorgeworfen, der Exbanker weist das zurück

Zwei Millionen Österreicher gegen Corona geimpftZwei Millionen Menschen in Österreich werden mit dem heutigen Sonntag zumindest die erste Teilimpfung gegen Corona bekommen haben. Kommende Woche ... Und noch immer gleich viele Infizierte wie vorher Scheinbar helfen aufgezwungene Impfungen mehr den Herstellern ihren Gewinn und korrupten Politikerinnen? Nur so ein Gedanke, welcher mir gekommen ist: Was machen wir eigentlich, wenn das Virus dementsprechend mutiert, dass die Impfung nicht mehr greift? Das stellt sich noch raus...mal abwarten wieviel es tote wegen der Giftspritze gibt...eventuell traut sich jemand mal in ferner Zukunft die echten Zahlen zu veröffentlichen

Corona-Impfung ab Mitte Mai für Supermarkt-MitarbeiterAb Mitte Mai wollen die Supermarktketten in Österreich ihre Beschäftigten in Impfstraßen gegen Corona impfen. Fixe Termine gibt es aber noch nicht. „Natürlich! Die Einschränkungen für Geimpfte müssen fallen“, brüllen nun die Gespritzten. In Solidarität mit den anderen warten? Nein! So solidarisch dann doch nicht. „Ich will endlich wieder essen gehen!“ Echt, eure ganze Impf-Gesellschaft ekelt mich bloß an! Ich würde nicht Impfen gehen wenn ihr noch leben wolt