„Österreich war uns immer einen Schritt voraus“

Anders als Österreich, wo der Handel und Betriebe ab dem 14. April schrittweise wieder öffnen, hat Deutschland noch keinen Zeithorizont bekannt ...

06.04.2020 20:45:00

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte während einer Pressekonferenz: „Österreich war uns immer einen Schritt voraus in den Dingen. Aber wir müssen unsere eigenen Zahlen voraussetzen.“

Anders als Österreich, wo der Handel und Betriebe ab dem 14. April schrittweise wieder öffnen, hat Deutschland noch keinen Zeithorizont bekannt ...

(Bild: AP)ab dem 14. Aprilschrittweise wieder öffnen, hat Deutschland noch keinen Zeithorizont bekannt gegeben, wann ein Ausstieg aus den Corona-Maßnahmen erfolgen soll. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte am Montag während einer Pressekonferenz: „Österreich war uns immer einen Schritt voraus in den Dingen. Aber wir müssen unsere eigenen Zahlen voraussetzen.“ Der Schutz der Gesundheit müsse jedenfalls im Vordergrund stehen.

Juristen bezweifeln 'Corona-Sperrstunde': Kein Verstoß von VdB? Trump will Hongkong für stärken Zugriff Chinas bestrafen Polit-Experte Filzmaier zu Budget: 'Werden den Gürtel enger schnallen müssen'

Artikel teilen0DruckenDie deutsche Bundesregierung denke derzeit „intensiv“ darüber nach, wie die Ausgangsbeschränkungen gelockert werden könnten. Derzeit könne man jedoch noch keinen konkreten Zeitpunkt nennen. Die derzeit geltenden Einschränkungen bleiben in Deutschland jedenfalls zumindest noch bis zum 19. April aufrecht. Erst am Freitag hatte Merkel in ihrem wöchentlichen Podcast gesagt, dass es derzeit noch zu früh sei, die strengen Maßnahmen zu lockern.

Deutschland mit ähnlichen Einschränkungen wie ÖsterreichIn Deutschland gelten zurzeit umfassende Kontaktsperren für die Bürger, außerdem sind unter anderem Restaurants, Theater, Kinos sowie Spielplätze und viele Geschäfte geschlossen.

Deutsche Polizeibeamte kontrollieren in Stuttgart die Einhaltung der Corona-Maßnahmen.(Bild: APA/dpa/Sebastian Gollnow)FDP-Chef: Österreich zum Vorbild nehmenAus der Sicht von FDP-Chef Christian Lindner sollte sich die deutsche Regierung Österreich zum Vorbild nehmen, wenn es um die

Lockerung der Beschränkungenwegen des Coronavirus geht. „Man muss es nicht genauso machen, aber auch unser Land braucht eine Perspektive auf Öffnung“, sagte er am Montag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.Merkel sagte in der Pressekonferenz am Montag außerdem, die EU stehe „vor der größten Bewährungsprobe seit ihrer Gründung“. Alle Mitgliedsländer seien gleichermaßen betroffen. Es sei im Interesse aller, „dass Europa stark aus dieser Bewährungsprobe hervorgeht“, sagte sie.

In Deutschland sind derzeitmit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Mehr als 1600 Menschen starben an der durch den Erreger ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19.krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

😷ischglsyndrom😁😷 Vorallem beim Anstecken von halb Nordeuropa. Ich liebe diese feine Klinge der Merkel. 🤭 Ich wünsche Österreich alles Gute beim Wiedereinstieg Was die sagt und a Kuah.... MerkelMussWeg Danke . Sie hat recht die lügt.....Österreich war uns immer hunderte Schritt voraus Du meine Güte, welch triefende Unterwürfigkeit und Propaganda! Wer von den Redakteuren zeichnet für diesen Mastdarmartikel?

Wir werden weiterhin eingesperrt während Österreich, Tschechien und Dänemark langsam wieder versuchen zur Normalität zurück zu gelangen Wenn der deutsche corona-Exit wie die Fertigstellung des Berliner Flughafen läuft, Ach Du Scheiße!! Und in Berlin gibts Schlangen vor dem Eissalon ohne Sicherheitsabstand, ihr Politversager.

Lobhudelei für Basti, oder was? Sehr brav! Weiter so! Ihr macht das großartig, da gibt es bald wieder viele Inserate und aktuell vor allem schön gerechnete Subventionen, versprochen! österreich hat historisch hohe arbeitslosenzahlen! hat historisch hohe kurzarbeiterzahlen....und soll den deutschen voraus sein?

DAÖ expandiert erstmals in anderes Bundesland - News | heute.atInmitten der Corona-Krise freut sich die Allianz über Österreich über einen Neuzugang aus dem Burgenland.

Der Fahrplan: So sperrt Österreich wieder auf - News | heute.atDie Bundesregierung hat einen ersten Plan präsentiert, wie das Leben in Österreich nach Ostern weitergehen soll.

Mundschutz ab nächster Woche auch in Öffis PflichtNach der seit heute geltenden Mundschutz-Pflicht in Supermärkten geht die Regierung jetzt noch einen Schritt weiter: Ab nächstem Montag ist auch das ...

Notizen eines Trauernden: Wie uns Corona zum Abschied ohne Abschied zwingtDer berührende Text unseres Kollegen Ulrich Dunst über den Tod seines Onkels, Opfer Nr. 11 in der Steiermark. Coronavirus UlrichDunst KleineZeitung Tod

Baumärkte: „Sie werden uns die Türen einrennen“Schritt für Schritt soll Österreichs Wirtschaft zur Normalität zurückkehren. Bau- und Gartenmärkte können bereits am kommenden Dienstag wieder ihre ... Glückliches Österreich ✌️✋ Corona CVID19 da wette ich dagegen.. Und nehmt je ein Kilo Virus mit ihr Dösbaddel.

Rauer Ton gegenüber Hotline-Mitarbeitern - Niederösterreich | heute.atImmer rauer wird der Ton gegenüber den 1450-Hotline-Mitarbeitern. Dabei entscheiden nicht sie über einen Coronatest, sondern der Amtsarzt.