Österreich plant Einreisebeschränkungen für Weihnachtsferien - derStandard.at

02.12.2020 13:36:00

Österreich plant Einreisebeschränkungen für Weihnachtsferien:

Österreich plant Einreisebeschränkungen für WeihnachtsferienVorgesehen sind zehn Tage Quarantäne für Rückkehrer aus Staaten mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 100. Das betrifft derzeit alle NachbarstaatenFoto: imago

Deutsche Grüne: Warum Habeck seine Niederlage gegen Baerbock persönlich nimmt Schwindel flog auf: Eskalation in Fahrschule Ibiza-Video – OGH erlaubt Fotos von Anwalt M.

Wien – Die Bundesregierung plant dem Vernehmen nach strenge Einreisebeschränkungen für die Weihnachtsfeiertage. All jene Einreisenden, die aus Staaten mit einer 7-Tages-Inzidenz von mehr als 100 (pro 100.000 Einwohner) nach Österreich kommen, müssen zehn Tage in Quarantäne. Entsprechende Medienberichte wurden der APA aus Beamtenkreisen bestätigt. Betroffen wären alle Nachbarstaaten. Die Maßnahme soll vor Weihnachten in Kraft treten und mindestens bis zum 10. Jänner andauern.

Weiterlesen: DER STANDARD »

Österreich testet! Und dann? Nehmen wir an, durch die Testungen zeigt sich, dass die Infektionszahlen nach unten gehen - nehmen wir an, die Zahlen sind so weit unten, dass ein normales Leben möglich ist, müssten dann nicht die Grenzen generell geschlossen sein?